Manche Torten erzählen Geschichten

In ihrer Konditorei samt Café in Böblingen möchte Marika Schäfer den Kundenseelen schmeicheln

  • img
    Hochzeits- und Motivtorten von Marika Schäfer sind Unikate, liebevoll kreiert und hergestellt nach Kundenwunsch Foto: Sabine Ellwanger

"Unsere Torten sollen nicht nur super aussehen. Sie sollen auch gut schmecken, Seelenschmeichler sein", sagt Marika Schäfer. Die 32-jährige Konditorin machte sich vor drei Jahren selbstständig. Ihr Spezialgebiet sind Designertorten, Gebäck und Candy-Bars für besondere Anlässe.

VON SABINE ELLWANGER

Artikel vom 12. Oktober 2018 - 04:33

BÖBLINGEN. Vor wenigen Monaten eröffnete sie in der Böblinger City, in der Stadtgrabenstraße 5, ihre Pâtisserie mit Tortenboutique und kleinem Café, genannt: "Die Seelenschmeichler".

"So ein kleines Café war schon immer mein Traum. Und es war klar. Ich wollte einen kleinen Laden. Am liebsten in der Innenstadt", sagt Marika Schäfer, die zunächst Bürokauffrau gelernt hat. Ihre Liebe zur Tortengestaltung entdeckte sie beim Herstellen der eigenen Hochzeitstorte. Und beschloss, dieses Faible zu professionalisieren. Also machte sie eine zweite Ausbildung, wurde Konditorin. Zunächst betrieb sie die Konditorei als Kleingewerbe nebenbei, erzählt sie. Dann aber wurde die Nachfrage, allein durch Mundpropaganda und über Facebook, immer größer: "In der Hochzeitssaison waren es schon fünf Torten pro Woche, die wir gefertigt haben. 20 bis 30 im Monat."

Für jegliche Feste gestaltet Marika Schäfer Unikat-Torten und mehr, wie ihr Musterbuch zeigt. Und so eine vier- oder fünfstöckige Hochzeitstorte kann schon über 200 Tortenportionen haben. Dabei sei es ihr wichtig, dass die Torten richtig gut schmecken. Den Geschmack wählt der Kunde: "Banane-Nutella ist der Renner. Ebenso sind Zitrone-Holunder und Pfirsich-Maracuja oder klassische Sorten wie Himbeere oder Schoko beliebt. Alles ist mit viel Liebe hausgemacht. In unserer Backstube gleich neben dem Laden."

Natürlich wählt der Kunde auch die Optik. "Die Leute möchten immer etwas Besonderes für ihren großen Tag. Viele Brautpaare kommen mit Ideen. Es gibt Torten, die Geschichten erzählen, zum Beispiel von den Hobbys der Partner. Manche wählen die Torte passend zur Hochzeitsdeko, andere klassisch schlicht. Manche wünschen individuelle Zucker-Figuren, die später als Andenken in der Vitrine stehen. Im Trend liegen zurzeit Torten ohne Fondant-Überzug, also mit weniger Zucker", berichtet die Pâtissière.

Ihren Traum vom eigenen Laden hat sie nun umgesetzt und schöpft absolut aus dem Vollen, wie die Mustertorten im liebevoll-gemütlichen Vintage-Café unter Beweis stellen. Neben mehrstöckigen Prachttorten, mit Blüten, Ranken, Figuren, Mustern, Zuckerrüschen und -Volants stellt sie Törtchen, Cupcakes, Macarons sowie herzhafte Quiches her. Denn immer mehr Kunden schauen mittwochs zwischen 10 und 15 Uhr, donnerstags und freitags zwischen 12 und 18 Uhr oder samstags von 9 bis 12 Uhr herein auf eine frisch gebrühte Kaffeespezialität - der Kaffee stammt übrigens von der Altdorfer Röstkammer - und einen kleinen Imbiss, pardon: Seelenschmeichler.

Alle Kleingebäcksorten gibt es natürlich zum Mitnehmen. Daneben führt der kleine Laden jegliches Zubehör, das man für Motivtorten braucht - vom Rollfondant (jenem farbigen und formbaren Tortenüberzug) über Modellierwerkzeuge, Ausstecher bis hin zu Tortenplatten. Wer's selber lernen möchte, kann im Haus einen Kurs machen. Für Cupcakes, Motivtorten oder einen Modellierkurs.

[*] Nähere Infos im Internet unter
http://www.die-seelenschmeichler.de