Kreativität braucht Raum

Agentur Krauss in Herrenberg verwirklicht neue Räume - Rund 300 Quadratmeter werden als Co-Working-Space vermietet

  • img
    Spatenstich der Agentur Krauss in der Maicostraße Herrenberg (v.l.): Markus Schwarz (Sparkasse Pforzheim-Calw), Fabian Brenner (Elektro Brenner), Frauke Waldenmaier (Architektin) Thomas Sprißler (Oberbürgermeister), Claudia Krauß und Ralf Krauß (Bauherren), Siegfried Köhler (Bauunternehmen). Voraussichtlicher Fertigstellungstermin: Frühjahr 2019 Foto: red

Am Montag fiel der Startschuss. Auf dem Areal in der Herrenberger Maicostraße sollen auf 2000 Quadratmeter Fläche neue Räume für die seit 20 Jahren beständig gewachsene Agentur Krauss entstehen.

Artikel vom 25. September 2018 - 16:54

HERRENBERG (red). "Den komplexer werdenden Anforderungen in den Bereichen Print- und Webkommunikation können wir nur begegnen, indem wir als Team auf Augenhöhe, interdisziplinär zusammenarbeiten. Die neuen Räume sind daher auf einer Ebene, mit Raum für Arbeit, Besprechung und Rückzug" erläutert Claudia Krauß, die seit zwei Jahren aktiv Teil der Geschäftsleitung ist und den Bereich Text verantwortet.

Neben den Räumen für das 14-köpfige Agenturteam entsteht der sogenannte Co-Working-Space "MyCo" in Anlehnung an die Maicostraße und das Konzept der CO-Working-Spaces. Unternehmensgründer und Geschäftsführer Ralf Krauß erläutert: "MyCo soll jungen Unternehmen und Start-Ups den Einstieg in die Selbständigkeit erleichtern. Büroräume können einzeln oder im Verbund gemietet werden. Gemeinsam nutzbare Räume für Aufenthalt, Besprechung oder Vorträge ergänzen das Angebot und schaffen die Möglichkeit für wertvolle Synergien."

Auf Digitalisierungskurs

Das Kundenportfolio der Agentur ist so vielseitig, wie die Aufgabenstellungen. Im Mittelpunkt steht immer der Anspruch, die Marke des Kunden zu schärfen und herauszubilden. Alle weiteren Disziplinen orientieren sich am Bedarf des Kunden. Die Agentur geht hier sehr strategisch vor und sieht sich immer auch als Berater der Kunden in einer immer digitaler werdenden Umgebung. Ralf Krauß drückt das so aus: " Was früher gedruckt wurde, passiert heute überwiegend online und wir haben uns darauf eingestellt. Wobei es immer auch Gedrucktes geben wird, aber wir merken schon, dass gerade der Bereich Onlinemarketing für immer mehr Kunden große Bedeutung gewinnt. Mit unserem bunten Team aus den Bereichen Strategie, Inhalt, Web und Grafik sind wir für die Herausforderungen der Zukunft gut aufgestellt. Erst recht mit einem neuen, zeitgemäßen Gebäude."

Ökologische Bauweise

Zum Gebäude selbst resümiert die Architektin Frauke Waldenmaier: "Die Räume, die hier nach über einjähriger Planungszeit entstehen werden, sind auf dem höchsten Stand der Technik und dennoch bodenständig geplant." Viel Holz und natürlich eine regenerative Energie- und Wärmegewinnung werden das eingeschossige Gebäude neben modern eingerichteten Computerarbeitsplätzen prägen.

Herrenbergs Oberbürgermeister Thomas Sprißler äußert sich positiv zu dem Bauvorhaben und freut sich über das Bekenntnis zum Standort Herrenberg. An die Geschäftsführer gewandt erwähnt er lobend, dass das ja eine sehr junge Mannschaft sei, die sie da hätten, aber eine, die ihre Sachen im Griff hat und in der Lage ist, immer das Ganze zu sehen; das wisse er aus eigener Erfahrung. Er hofft, dass künftig noch weitere Geschäftspartner in die Stadt kommen.

Stolz ist das Unternehmen Krauss über eine ganz besondere Auszeichnung, die nur wenige Tage jung ist: Krauss Kommunikation ist autorisiertes Unternehmen für das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Programm "go-digital". Gefördert werden damit Projekte, die der digitalen Markterschließung dienen. Unternehmen, Kommunen und Einrichtungen, die Beratung und Begleitung eines autorisierten Unternehmens in Anspruch nehmen, können entsprechend Fördergelder des Ministeriums abrufen.