Vom ersten Flötenton bis zum Orchester

Neue Bläserklasse startet am Max-Planck-Gymnasium

  • img
    Am Tag der offenen Tür des MPG am 8. März zeigten die jungen Musiker, was sie können Foto: red

Artikel vom 15. März 2018 - 17:07

BÖBLINGEN (sel). Drei tolle, abwechslungsreiche Probe-Freizeittage in der Jugendherberge Sonnenbühl liegen hinter den jungen Nachwuchsmusikern des Max-Planck-Gymnasiums (MPG) Böblingen. Nach zweijähriger Ausbildung sind sie zu einem Orchester zusammengewachsen. Am Böblinger Max-Planck-Gymnasium (MPG) haben die Fünft- und Sechstklässler die Möglichkeit, in der Bläserklasse mitzumischen. Das Erfolgsmodell soll nun fortgesetzt werden, deshalb haben die "künftigen Fünfer" am kommenden Samstag, 17. März von 10.30 bis 12 Uhr die Möglichkeit, verschiedene Instrumente auszuprobieren.

Trompete, Querflöte, Posaune oder ganzes tiefes Blech? Beim Probetag können einfach mal alle Blasinstrumente unverbindlich getestet werden. Gut möglich, dass so mancher dabei eine neue Leidenschaft entdeckt, denn schon der Probetag mache Lust auf mehr: "Unsere Bläserklasse ist einfach eine fantastische Form des Musikunterrichts, bei dem die Kinder mit den schuleigenen Blasinstrumenten musizieren", lächelt Musiklehrer Matthias Rudolph. "In der Juhe Sonnenbühl erteilten Musikstudenten neben den gemeinsamen Proben Einzelunterricht, unser Schulsozialarbeiter bot an zwei Nachmittagen tolle Spiele an und abends wurde nach den letzten gemeinsamen Tönen noch zusammen gespielt und gelacht. Unsere Schüler haben - ohne es zu merken - so einiges gelernt."

"Wir machen Musik, haben Spaß und lernen dabei ein Instrument zu spielen. Bläserklasse ist für alle da - egal ob jemand schon ein Instrument spielt oder komplett neu anfängt." Das Max-Planck-Gymnasium kooperiert dabei mit der Musikschule Böblingen. Die Schüler der Bläserklasse bekommen am MPG in kleinen Gruppen im Rahmen des normalen Stundenplans Instrumentalunterricht von Lehrern der Musikschule Böblingen. "Zusätzlich findet statt des traditionellen Musikunterrichts eine Orchesterstunde statt, in der wir ab der ersten Stunde zusammen musizieren", berichtet Rudolph. Erste Erfolgserlebnisse stellen sich also schnell ein.

Volksbank und Musikhaus Kreul unterstützen die Schüler

Einen Teil der Kosten für den Instrumentalunterricht und das zur Verfügung gestellte Instrument müsse man zwar an die Eltern weiter geben. Aber durch einige Spenden der Volksbank und dank der Unterstützung des Tübinger Musikhauses Kreul konnte das MPG hochwertige Instrumente anschaffen und damit die Kosten für die Eltern senken. "Natürlich freuen wir uns über weitere Spenden für unser Projekt", so der engagierte Musiklehrer, der über das Schulsekretariat zu erreichen ist.

  Einladung zum Ausprobieren noch vor der Schulanmeldung: Am Samstag, den 17. März um 10.30 Uhr bis 12 Uhr lädt das Max-Planck-Gymnasium die neuen 5er mit ihren Eltern ein, verschiedene Instrumente auszuprobieren (Raum 06). Wer in die Bläserklasse möchte, setzt bei der Schulanmeldung (21.-22.März) ein Kreuz bei "Bläserklasse" und sichert sich so das Ticket, Teil der musikalischen Gemeinschaft zu sein.