Stau: Spiel zwischen dem GSV Maichingen und VfL Mühlheim erneut abgesagt

Die Maichinger standen am Mittwochabend auf dem Sportplatz bereit und warteten auf den Gegner. Der VfL Mühlheim kam jedoch nicht.

  • img
    Warteten vergeblich auf den Gegner: Trainer Giuseppe Vella und der GSV Maichingen

Artikel vom 14. Oktober 2020 - 19:29

Die Begegnung in der Fußball-Landesliga, Staffel III, zwischen dem GSV Maichingen und dem VfL Mühlheim musste am Mittwochabend schon wieder abgesagt werden. Der Grund: Die Mühlheimer steckten im Stau fest. Nach einem Unfall zwischen Horb und Rottenburg wurde die Autobahn in Richtung Stuttgart gesperrt. Die Mühlheimer standen mittendrin, kamen weder vor noch zurück. Der Rückstau ging zeitweise fast bis nach Sulz am Neckar zurück.


Als die Maichinger um 17.45 Uhr zum Treffpunkt im Stadion eintrafen, wusste Trainer Giuseppe Vella schon bescheid. Die Mühlheimer hatten die Verantwortlichen des GSV Maichingen bereits gegen 17.30 Uhr informiert, dass es schwer werden würde, rechtzeitig zum Spiel in Maichingen zu sein. Da zunächst noch im Raum gestanden hatte, einfach eine Stunde später anzupfeifen, machte sich die Mannschaft trotzdem warm und bereitete sich auf das Spiel vor. Kurz nach 19 Uhr einigte man sich dann mit Schiedsrichter Tobias Bauch und Staffelleiter Rainer Winkler (Jettingen) darauf, das Spiel abzusetzen.


Eigentlich hätte diese Partie bereits am 22. August, dem ersten Spieltag der Saison, stattfinden sollen, wurde wegen des Corona-Falls bei den Maichingern jedoch schon damals abgesagt. Nun muss sie noch einmal neu angesetzt werden.

Verwandte Artikel