Ehningen feiert auch im Derby in Maichingen - Hotze verdaddelt 3:1-Vorsprung noch

Mit dem fünften Sieg im fünfte Spiel steht Ehningen weiter ganz oben, die Holzgerlinger hingegen sind enttäuscht.

  • img
    Mann der ersten Halbzeit: Kevin Borek (li.) traf gegen Tuttlingen zweimal und bereitete ein Holzgerlinger Tor vor - Foto: Michael Schwartz

Artikel vom 13. September 2020 - 17:53

KREIS BÖBLINGEN. Der TSV Ehningen ist aktuell weiterhin das Maß aller Dinge in der Fußball-Landesliga, Staffel III. Auch von Aufsteiger GSV Maichingen ließ sich das Team nicht aus der Ruhe bringen und brachte einen 3:0-Sieg aus dem Allmend mit. Zur Pause führten die Kicker aus dem Allmend durch den Treffer von Spielertrainer George Berberoglu mit 1:0, in der zweiten Hälfte legten Marcel Berberoglu und Ibrahim Mohammadou nach.

Die SpVgg Holzgerlingen muss hingegen weiter auf den ersten Sieg warten. Und das, obwohl sie zur Pause schon mit 3:1 gegen den SC 04 Tuttlingen führte. Mann der ersten Halbzeit war Kevin Borek, der zwei Treffer erzielte (ein Freistoß, ein Elfmeter) und einen vorbereitete (per Ecke). Doch in Hälfte zwei verdaddelte die junge "Hotze"-Truppe es noch und musste sich gegen einen limitierten Gegner mit einem 3:3-Endstand begnügen

Verwandte Artikel