Am Dienstag gibt es eine Entscheidung in Sachen Fußball

Der Württembergische Fußballverband will am Dienstag eine Lösung präsentieren, wie es im Amateurfußball weitergeht

  • img
    Noch liegen die Fußbälle in der Ecke

Artikel vom 08. Mai 2020 - 10:27

Seit dem 12. März ruht der Fußball-Spielbetrieb im Amateurfußball aufgrund der schwerwiegenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das öffentliche Leben. Trotz aktueller Lockerungen der Beschränkungen für das Sporttreiben in der Öffentlichkeit ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar, wann und unter welchen Voraussetzungen unterhalb der Bundesliga bzw. der 2. Bundesliga wieder Fußball gespielt werden kann. Das teilt der WFV in einer Pressemitteilung mit.

Die drei baden-württembergischen Landesverbände streben ein gemeinschaftliches Vorgehen im Umgang mit der Saison 2019/20 an. Dabei spielen auch rechtliche Aspekte eine gewichtige Rolle, die vorab zu prüfen waren. Derzeit befassen sich nun die Gremien des Badischen, des Südbadischen und der Württembergischen Fußballverbandes intensiv mit allen relevanten Fragestellungen, die für eine Entscheidung zu berücksichtigen sind. Nach Abschluss der Beratungen auf Verbandsebene werden wir die gemeinsame Haltung der drei Fußballverbände und die weitere Planung am kommenden Dienstag, den 12. Mai, kommunizieren und begründen.

Verwandte Artikel