TSV Waldenbuch bindet Trainer-Duo

Beim A-Ligisten TSV Waldenbuch haben die Trainer David Freyer und Florian Seyfried für eine weitere Saison zugesagt

Artikel vom 08. April 2020 - 16:18

WALDENBUCH (red). Trotz Stillstandes des aktuellen Trainings- und Spielbetriebes beim TSV Waldenbuch, stehen die Uhren des Vereins nicht still. Schon früh bemühte sich der neue sportliche Leiter Daniel Kirsch, die Weichen für die kommende Saison in der Fußball-Kreisliga A, Staffel II, zu stellen. Nach intensiven Gesprächen zwischen Vereinsführung und Trainern kann der TSV Waldenbuch vermelden, dass die Trainer David Freyer und Florian Seyfried gemeinsam für die neue Saison zugesagt haben. Kirsch freut sich, dass die beiden ihre Verträge bis 2021 verlängert haben.

Der damalige Co-Trainer David Freyer und Florian Seyfried stellten sich nach dem Rücktritt von Carmine Napolitano im Oktober 2019 als Interimstrainer zur Verfügung und werden sich den Trainer-Posten auch weiterhin teilen. Napolitano hatte nach dem Bezirksliga-Abstieg in der vergangenen Saison und einem schlechten Start in der Kreisliga A die Vereinsführung darum gebeten, ihn als Trainer freizustellen. Das war nach der 2:5-Niederlage gegen den TV Altdorf am siebten Spieltag. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Absteiger gerade einmal fünf Punkte geholt. Gegen Ende der Hinrunde stabilisierten sich die Waldenbucher zunehmend. In die Rückrunde waren sie mit einem 1:1 gegen den TSV Grafenau gestartet, bevor der Spielbetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt wurde. Aktuell steht der TSV mit 15 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz und würde damit die Klasse halten.

Verwandte Artikel