Coronavirus hat extreme Auswirkungen auf den Sport

Diverse Sportarten stellen ihren Spielbetrieb vorerst oder komplett ein

  • img
    Mit Desinfektionstüchern ist es nicht mehr getan: Im Sport werden konsequente Maßnahmen ergriffen- Foto: Eibner

Der Coronavirus setzt das Alltagsleben immer mehr außer Gefecht - auch in sportlicher Hinsicht. Diverse Verbände haben ihren Spielbetrieb vorerst eingestellt.

Artikel vom 12. März 2020 - 16:03

Inzwischen hat auch der WFV reagiert: Kein Fußball in den Ligen unterhalb der Oberliga bis zum 31. März. Das heißt, alle Kickvereine aus dem Kreis Böblingen sind betroffen!

Der Handball-Verband Württemberg setzt alle Spiele der Männer und Frauen bis mindestens 19. April aus. Betroffen sind unter anderem SG H2Ku Herrenberg, HSG Böblingen/Sindelfingen, HSG Schönbuch und SV Leonberg/Eltingen, aber natürlich auch die Kreisvereine aus den Ligen darunter. Partien der 2. Handball-Bundesliga der Frauen finden ebenfalls erstmal nicht statt, also auch keine Spiele der SG H2Kuties.

Gleiches gilt für den Basketball in Baden-Württemberg. So haben unter anderem die Böblingen Panthers und Lady-Panthers erstmal keine Spiele mehr.

Die Saison im Volleyball ist unter anderem für VfL Sindelfingen und SpVgg Holzgerlingen beendet.

In Sachen Schwimmen sind die International Sindelfingen Swimming Championships an diesem Wochenende im Badezentrum gecancelt, außerdem der Schwippepokal am 29. März in Dagersheim.

Die Stuttgart Open im Ringen in Holzgerlingen finden ebenfalls dieses Wochenende nicht statt, dem European Darts Grandprix in Sindelfingen vom 20. bis 22. März geht es genauso.

ausführlicher Bericht (Stand 12. März, 18.30 Uhr)

Kommentar "Einzig richtig"

Verwandte Artikel