Kreistipp-Meisterschaft geht wieder los

Kreistipp-Meisterschaft 19/20: Startschuss der 14. Auflage unter www.krzbb.de/kreistipp im Netz ist am 23. August - Kleine Regeländerung

  • img
    Entweder neu registrieren oder einfach nur einloggen: Die Kreistipp-Meisterschaft geht in ihr 14. Jahr, die ersten drei Spieltage können unter www.krzbb.de/kreistipp getippt werden Foto: Archiv

Keine Frage, Bundesliga-Tippspiele gibt es längst wie Sand am Meer. Die großen Fußballmagazine haben damit angefangen, die kleinen und viele andere sind auf den fahrenden Zug aufgesprungen. Noch immer absolut einzigartig ist dafür die Kreistipp-Meisterschaft.

Artikel vom 06. August 2019 - 07:00

Von Michael Stierle

KREIS BÖBLINGEN. Am bewährten Modus mit neun Begegnungen der Kreisvereine wird auch bei der mittlerweile 14. Auflage festgehalten. Und attraktive Preise gibt es ebenfalls. Ausgewiesener Experte muss man dabei nicht sein, schließlich greifen auch die Gasttipper aus der Fußballszene ganz gerne daneben. Oft gilt es einfach nur abzuwägen - zwischen Bauchgefühl und Sachverstand, sofern man sich überhaupt auf ihn verlassen kann. Eine kleine, aber nicht unwesentliche Änderung gibt es auch im Regelwerk.

Tippen immer bis Freitag: Abgabeschluss der Tipps für die erste Runde ist am Freitag, 23. August, um 18 Uhr, denn an diesem Wochenende beginnt die Saison auch im Bezirk Böblingen/Calw. Besonderer Service für all jene, die noch in den Urlaub fliegen (und hoffentlich Glück haben, nicht vor abgesperrten Terminals zu stranden): Unter http://www.krzbb.de/kreistipp sind die ersten drei Spieltage angelegt. Einmal durchtippen, ab in die Sonne und entspannt darauf warten, was herauskommt.

Einloggen oder neu registrieren: Wer bereits registriert ist, kann sich einfach einloggen und mitmachen. Sollte sich E-Mail-Adresse oder Anschrift geändert haben, empfiehlt sich eine neue Registrierung unter dem Menüpunkt "Anmelden". Das gilt natürlich auch für alle Neueinsteiger. Das Formular "Anmeldung" ausfüllen und abschicken, danach erhält der User eine E-Mail, per Anklicken des mitgeschickten Links wird er sofort freigeschaltet.

So viele Punkte gibt's: Wer seine Tipps abgeben möchte, loggt sich mit seinem Benutzernamen und dem Passwort ein und wählt den Menüpunkt "Tippen" aus. Werden Spiele abgesagt oder verlegt, zählt das Ergebnis des Nachholspiels. Wird ein Spiel durch das Sportgericht entschieden, geht dieses Resultat in die Wertung ein. Nach Ablauf eines Spieltags werden die Punkte für jeden User berechnet. Für das exakte Ergebnis gibt es zehn Punkte, für die richtige Tendenz und Tordifferenz sechs. Letzteres gilt, und das ist neu, ab sofort auch für Unentschieden. Beispiel: Geht ein Spiel 1:1 aus, gab es für ein 2:2 bisher drei Punkte, künftig sechs. Diese Anregung aus der Tippgemeinde greift die Sportredaktion gerne auf. Drei Zähler werden also nur noch vergeben, wenn abgesehen vom Unentschieden wenigstens die Tendenz, aber nicht die Tordifferenz stimmt. Jeder User kann pro Spieltag einen Joker setzen, der doppelt zählt. Hierzu einfach hinter dem entsprechenden Spiel ein Häkchen setzen. Damit ist auch klar: Neun richtige Ergebnisse bringen 100 Punkte, geschafft hat das in der jetzt 13-jährigen Geschichte des Wettbewerbs noch keiner.

Rückrunden- und Gesamtsieger: Wer nach der Winterpause die meisten Punkte holt, erhält als so genannter Rückrundensieger einen Sonderpreis. Wer also später bei der Kreistipp-Meisterschaft einsteigt, hat zumindest darauf eine Chance. Gesamtsieger wird, wer nach dem letzten Spieltag die meisten Punkte hat. Insgesamt gibt es Gutscheine im Wert von über 1000 Euro zu gewinnen. Ganz wichtig also: Keinen Spieltag auslassen! Bei Punktgleichheit entscheidet das Los. Titelverteidiger ist Herbert Hechler aus Sindelfingen mit 784 Punkten, ein alter Fußballfuchs und früherer VfL-Spielleiter. Die Vergangenheit hat allerdings gezeigt, dass die Wiederholung dieses Erfolgs im nächsten Jahr eher schwerfällt.

Tipper der Woche: Damit es nicht nur zum Ende der Saison spannend wird, gibt es den "Tipper der Woche". Wer beim aktuellen Spieltag die meisten Punkte geholt hat, erhält einen Gutschein im Wert von 20 Euro für den Schönbuch-Getränkemarkt in Böblingen. Finden Spiele an diesem Wochenende nicht statt, gehen diese auch nicht in die Wertung "Tipper des Tages" ein. Bei Punktgleichheit entscheidet erst die Anzahl der exakt richtig getippten Spiele, ist auch die gleich, wird gelost. Kommen die "Tipper des Tages" aus der Fußballszene, wird der Gutschein ganz gerne für ein kleines oder größeres Kabinenfest genutzt. Als Maßnahme zum Teambuilding. - Hier die ersten drei Spieltage:

1. Spieltag (23. bis 25. August) VfL Sindelfingen - TSV Berg TSV Ehningen - FC Gärtringen SpVgg Holzgerlingen - FC Rottenburg SV Böblingen - FC Holzhausen TV Darmsheim - VfL Mühlheim Türk SV Herrenberg - VfL Herrenberg Fortuna Böblingen - GSV Maichingen TSV Waldenbuch - SpVgg Weil i. Sch. TSV Kuppingen - TSV Hildrizhausen

2. Spieltag (30. August bis 1. September) Normannia Gmünd - VfL Sindelfingen TSV Ehningen - VfL Mühlheim FC Gärtringen - SV Böblingen VfB Bösingen - SpVgg Holzgerlingen SV Deckenpfronn - VfL Herrenberg SV Rohrau - SV Nufringen TSV Hildrizhausen - TSV Dagersheim VfL Oberjettingen - TV Altdorf SpVgg Weil i. Sch. - SV Oberjesingen

3. Spieltag (6. bis 8. September) VfL Sindelfingen - VfL Pfullingen SV Böblingen - VfL Mühlheim TV Darmsheim - SV Nehren SV Seedorf - FC Gärtringen SpVgg Holzgerlingen - SSC Tübingen SF Gechingen - TSV Schönaich TSV Dagersheim - TSV Grafenau SpVgg Aidlingen - TV Gültstein FV Mönchberg - SF Kayh

Verwandte Artikel