WFV-Pokal am Samstag: Nur zwei Kreis-Teams weiter (FOTOGALERIE zu Darmsheim - Sindelfingen)

Von Michael Schwartz

  • img
    Dreimal getroffen: Sindelfingens Andre Simao war gegen den TV Darmsheim in Torlaune - Foto: Wolfgang Frank/Eibner

In der ersten Runde des WFV-Pokals blieben bereits vier Fußballteams aus dem Kreis Böblingen auf der Strecke - und das recht deutlich mit vielen Gegentoren.

Fotogalerie
WFV-Pokal: TV Darmsheim - VfL Sindelfingen
In der ersten Runde des WFV-Pokals hielt der TV Darmsheim lange gut mit, verlor am Ende aber doch deutlich mit 0:6 gegen den VfL Sindelfingen.
»  zu den Fotos

Artikel vom 04. August 2019 - 09:17

KREIS BÖBLINGEN. Der SV Deckenpfronn aus der Bezirksliga musste sich erwartungsgemäß Verbandsligist Calcion Leinfelden Echterdingen beugen. Am Ende hieß es 2:6, die beiden Ehrentreffer erzielte in der Schlussphase Marco Lühmann (75./80.), als der Drops bereits gelutscht war.

Auch Landesligist FC Gärtringen geriet gegen Verbandsliga-Aufsteiger VfL Pfullingen schnell auf die Verliererstraße. Nach einer halben Stunde hieß es schon 0:4, das Endresultat lautete 1:5, nachdem wenigstens noch Emre Önal - dieses Mal ins richtige Tor - für etwas Ergebniskosmetik sorgte (85.).

Der TV Darmsheim hielt eine fast Halbzeit lang super gegen den höherklassigen VfL Sindelfingen mit. Aber als es plötzlich 0:4 stand, war die Messe gelesen. Das 0:1 kurz vor der Pause durch Oliver Glotzmann (44.) dürfte ein Knackpunkt gewesen sein. Kurz nach Wiederanpfiff trafen Andre Simao (47.), Marc Hetzel (51.) und erneut Glotzmann (52.) zum 0:4, Simao legte noch einen Doppelpack (71./74.) zum 0:6-Endstand drauf.

Auch der TSV Ehningen lag gegen den SC 04 Tuttlingen hinten (5.), aber drehte die Partie noch. Ein Elfmeter von Marcel Berberoglu (12.) und Samet Kibar (73.) sorgten für Jubel auf der Schalkwiese. Nächster Gegner ist nun Deckenpfronn-Bezwinger Calcio Leinfelden-Echterdingen (Mittwoch, 14. August, 17.45 Uhr).

Zur selben Zeit trifft die SpVgg Holzgerlingen, die bereits am Freitagabend gegen den VfL Mühlheim eine Runde weiterkam (siehe ► hier) gegen den VfL Pfullingen. Am heutigen Sonntagabend trifft noch die SV Böblingen in Runde eins auf den FC Holzhausen.

Die SKV Rutesheim musste im Derby gegen Verbandsliga-Aufsteiger TSV Heimerdingen die Segel streichen. Dabei gelang durch Tobias Weiß (10.) sogar die frühe Führung. Doch die Gäste kamen in der 85. Minute zum Erfolg, als sich alle bereits auf eine Verlängerung einstellten.

Der SV Leonberg/Eltingen war erwartungsgemäß chancenlos gegen die Neckarsulmer Sport-Union. Beim 1:6 schon im Laufe der vergangenen Woche hatte Marco Gritsch zwar den umjubelten 1:1-Ausgleich erzielt, aber letztlich war es doch eine klare Sache für den Oberligisten.

Verwandte Artikel