Anzeige

Holzgerlingen überrascht Dritten - Böblinger Spiel abgeblasen - Gärtringen verliert spät - Gechingen auf Abstiegsplatz

Von Michael Schwartz

  • img
    Starker Auftritt: Kapitän Alex Thies (li.) und die SpVgg Holzgerlingen ließen gegen Holzhausen nichts anbrennen - Foto: Michael Schwartz

Überraschung in der Fußball-Landesliga, Staffel III. Die SpVgg Holzgerlingen zeigte ein richtig starkes Spiel gegen den drittplatzierten FC Holzhausen und gewann nach der 0:7-Pleite in der Hinrunde nun mit 3:0.

Artikel vom 10. März 2019 - 17:59

KREIS BÖBLINGEN. Enzo Marchese nutzte beim 1:0 geschickt den Wind bei seinem Lupfer. In Hälfte zwei sorgte ein Doppelpack von Julian Rubin für die Entscheidung. Hotze hat es damit tatsächlich auf einen Nichtabstiegsplatz geschafft - und das nach diesem katastrophalen Start.

Neu in der roten Zone befinden sich dafür die SF Gechingen, die beim VfL Mühlheim mit 2:3 unterlagen. Den ersten Rückstand durch Philipp Wolf (14.) glich Kai Becker aus (35.), den zweiten durch Kai Stelter per Elfmeter (53.) egalisierte Fabian Schneider (84.). Als aber Andreas Komforth erneut für die Gastgeber getroffen hatte (90.), wussten die Sportfreunde keine Antwort mehr.

Der FC Gärtringen hielt wie schon in der Hinrunde gut gegen Spitzenreiter VfL Pfullingen mit. Wie in der ersten Halbserie stand am Ende aber eine 0:2-Niederlage. Patrick Lehmann (73.) und Kevin Haussmann (81.) ließen den Tabellenführer spät jubeln.

Dieser hat damit wieder drei Punkte Vorsprung auf die SV Böblingen, deren Partie gegen den SV Zimmern wegen Windes abgesagt wurde.

Das war ganz wichtig für den TV Darmsheim. Nach der Auftaktpleite gegen Holzgerlingen in der Vorwoche gelang ein Erfolg bei Schlusslicht FV 08 Rottweil. Der Start der Kicker vom Eichelberg im tiefsten Schwarzwald war wenig verheißungsvoll. Nach einer Viertelstunde lagen sie durch Patrick Seyfried im Rückstand. Dann aber glich Noel Hellmann aus (28.) und kurz nach Wiederanpfiff gelang Nils Schumann gar die Führung (49.). Die restliche Spielzeit war es eine Zitterpartie, aber der TVD schaukelte den knappen Vorsprung über die Zeit, siegte mit 2:1 und fuhr drei Punkte im Abstiegskampf ein.