Knappe BöSi-Pleite - Klare Schönbuch-Klatsche - Leonberg/Eltingen geht Saft aus

Von Michael Schwartz

  • img
    Urs Bonhage drehte auf: Am Ende elf Treffer für die BöSis erzielt - Foto: Marco Iker

Das war kein guter Samstag für die Württembergliga-Handballer aus dem Kreis. Alle drei Vereine gingen mit einer Niederlage von der Platte.

Artikel vom 09. Dezember 2018 - 10:26

KREIS BÖBLINGEN. Am schlimmsten erwischte es die HSG Schönbuch daheim beim 22:36 beim VfL Waiblingen. Zur Pause war beim 16:12 für die Hausherren auch für die Gäste noch alles drin, doch dann zog der Tabellenvierte gnadenlos davon. Bei der Schönbuch-Sieben war Sven Artschwager mit fünf Treffern erfolgreichster Werfer.

Dem ehemaligen Spitzenreiter SV Leonberg/Eltingen scheint Ende 2018 langsam die Luft etwas auszugehen. Das 26:29 bei der HSG Fridingen/Mühlheim war die zweite Niederlage in drei Spielen.

Die HSG Böblingen/Sindelfingen lieferte sich ein extrem knappes Duell mit dem HC Oppenweiler/Backnang II. Keines der Teams führte im Verlauf der Partie mit mehr als zwei Toren. Nach dem 26:26 (58.) von Urs Bonhage, mit elf Treffern auch erfolgreichster Werfer, antworteten die Gäste in der Sommerhofenhalle mit dem 26:27. In den restlichen anderthalb Minuten netzte keiner mehr, es blieb bei diesem Endstand.

Verwandte Artikel