Ehningen bleibt ungeschlagen - Waldenbuch revanchiert sich bei Fortuna - Herrenberg klettert

Von Michael Schwartz

  • img
    Harter Kampf bei miesem Metter: TSV Ehningen gegen VfL Nagold II - Foto: Kraushaar

Der TSV Ehningen marschiert weiter mit Siebenmeilenstiefeln Richtung Titel in der Fußball-Bezirksliga Böblingen/Calw. Gegen den VfL Nagold II feierte das Team beim 2:0 einen weiteren Sieg.

Artikel vom 09. Dezember 2018 - 10:00

KREIS BÖBLIGEN. Die Kicker von der Schalkwiese dürfen somit unbesiegt in die Winterpause gehen. Spielertrainer George Berberoglu brachte sein Team damit früh auf die Siegerstraße (4.), Gökhan Akyyüz entschied die Partie in der 70. Minute.

Im Hinspiel überraschte Fortuna Böblingen den TSV Waldenbuch noch mit einem 4:2-Auswärtssieg. Dieses Mal drehten die Schokostädter den Spieß um und gewannen in der Fremde 4:1. Kevin Udvari sorgte für die frühe Führung (7.), vorentscheidend war wohl das 0:2 mit dem Pausenpfiff durch Philipp Müller. Shpetim Jaha verkürzte zwar (71.) doch kurz darauf flog sein Mitspieler Denis Skrijelj vom Platz. Mark Schildt (80.) und Michael Fiorini (86.) machten den Deckel drauf.

Der holprig gestartete VfL Herrenberg kletterte mit dem 3:1 beim SV Nufringen zumindest über Nacht auf Rang drei. Ein Doppelschlag von Marvin Kennke (49.) und Kenan Kasikci (57.) sorgte für ein 2:0 der Gäste, doch Sascha Eberhardt verkürzte wenig später per Elfmeter (60.). Kennkes zweiter Streich (73.) war die Entscheidung.

Der SV Rohrau unterlag daheim gegen Schlusslicht TSV Haiterbach mit 0:2 und überwintert näher an der gefährlichen Zone als nötig.

Verwandte Artikel