Böblingen gibt Spitze ab - Darmsheim auf Nichtabstiegsplatz - Gärtringen in letzter Minute geschlagen - Holzgerlingen gegen Gechingen unterirdisch

von Michael Schwartz

  • img
    Mert Kizialgil mit vollem Einsatz: Die SV Böblingen verdiente sich das Remis gegen Holzhausen - Foto: Simone Ruchay-Chiodi

Die SV Böblingen musste die Tabellenführung in der Fußball-Landesliga, Staffel III, noch vor der Winterpause an den VfL Pfullingen abgeben. Denn wärend dieser gegen den SSC Tübingen gewonnen hat, kam der Ex-Spitzenreiter in einem hochklassigen Duell zu einem 1:1 gegen Mitkonkurrent FC Holzhausen.

Artikel vom 02. Dezember 2018 - 16:18

KREIS BÖBLINGEN. Marc Hetzel erlöste die immer wieder anrennenden Böblinger mit dem durchaus verdienten Ausgleich in letzter Minute. Zuvor hatte Dominik Bentele die Gäste, die auf Rang drei überwintern, in Führung geschossen (53.).

Die Partie zwischen der SpVgg Holzgerlingen und den SF Gechingen war nicht wirklich schön anzuschauen. Das 0:0 war das passende Ergebnis für den niveauarmen Kick, zu dem es auch nicht mehr zu sagen gibt.

Der FC Gärtringen verabschiedete sich mit dem 2:3 daheim gegen den SV Zimmern wohl endgültig aus dem Rennen um die oberen Plätze. Dabei hatte das Gäu-Team durch Maikel Boric sogar geführt (7.), aber Albijan Spahija (28.) und Christian Braun (41.) drehten das Spiel bis zur Pause. Boric glich zwar in der Schlussphase nochmal aus (86.), aber nach je einem Platzverweis auf beiden Seiten hatte der SVZ das letzte Wort. Christian Braun gelang der Siegtreffer (90.+2).

Jubel hingegen beim TV Darmsheim, der mit dem 3:0-Sieg beim TSV Ofterdingen die Abstiegsränge verließ. Förderlich war sicherlich die Rote Karte der Gastgeber nach knapp einer halben Stunde. Zuvor hatte Björn Holz die Kicker vom Eichelberg bereits in Führung geschossen (12.). Florian Eipper (45.+2) sorgte für eine kleine Vorentscheidung, Simon Zweigle setzte den Schlusspunkt (84.).

 

Verwandte Artikel