Anzeige

Darmsheim wacht zu spät auf - Klarer Gärtringer Erfolg - Gechingen schwächelt wieder gegen Aufsteiger

Von Michael Schwartz

  • img
    Darmsheims Kapitän Björn Holz spielt den Rückpass: Der TVD baute zu wenig Druck auf, um gegen Zimmern bestehen zu können - Foto: Michael Schwartz

Zehn druckvolle Minuten zum Schluss reichten dem TV Darmsheim nicht, um in der Fußball-Landesliga gegen den SV Zimmern etwas zu holen. Am Ende hieß es 1:2.

Artikel vom 21. Oktober 2018 - 17:23

KREIS BÖBLINGEN. Die Gäste haben einen Torjäger, auf den Verlass ist. Christian Braun traf nach einem bösen Fehler in der 25. und alleingelassen in der 60. Minute - 0:2. Die Kicker vom Eichelberg kamen durch Oliver Schroth gegen konditionell abbauende Zimmerner zum Anschluss (84.), doch dabei sollte es bleiben, weil Pässe und Flanken wie im gesamten Spiel schlampig blieben.

Der FC Gärtringen kam zu einem souveränen 3:0-Erfolg bei Aufsteiger VfL Mühlheim. Nicolai Dittrich ebnete den Weg auf die Siegerstraße nach einer halben Stunde, kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Kevin Kemmler zum beruhigenden 2:0. Endgültig den Deckel drauf machte Mousa El Arkoubi zehn Minuten vor dem Ende.

Die SF Gechingen und die Aufsteiger - das ist in diesem Jahr eine Geschichte für sich. Auch gegen den SSC Tübingen setzte es eine Pleite.Den Rückstand durch Markos Chatziliadis (28.) glich Marcel Voellmer zwar postwendend aus (29.), doch weil Chatziliadis seinen Dreierpack vollmachte (37./44.) stand schon zur Halbzeit der 1:3-Endstand fest.

Verwandte Artikel