Anzeige

Böblingen zurück an der Spitze - Darmsheim böse abgestraft - Holzgerlingen verliert erneut - Gärtringer Pflichtsieg - Gechingen überrascht Titelkandidaten

von Michael Schwartz

  • img
    Köpfte die SV Böblingen zurück an die Spitze: Philip Kalmbach erzielte das 3:2 gegen Ofterdingen - Foto: Eibner/Archiv

Die SV Böblingen ist zurück an der Spitze der Fußball-Landesliga, Staffel III. Am Freitag noch hatte Holzhausen Platz eins durch einen 8:1-Kantersieg in Ahldorf-Mühlen übernommen, jetzt schlug das Team von Trainer Thomas Siegmund durch einen 3:2-Erfolg in einer ansehnlichen Partie gegen den TSV Ofterdingen zurück.

Artikel vom 14. Oktober 2018 - 17:04

KREIS BÖBLINGEN. Marc Hetzel brachte die SVB in Front (33.), Böblingen steckte in der Folge auch den prompten Ausgleich durch Tim Löffler (34.) und den Rückstand durch Tim Lesener kurz nach der Pause (48.) einfach weg. Mert Kizilagil egalisierte schnell wieder (53.), Philip Kalmbach köpfte die Gastgeber zurück nach ganz oben (83.).

Der TV Darmsheim war wohl noch etwas zu sehr beseelt vom 5:1-Überraschungscoup zuletzt gegen Topteam Holzhausen. Dieses Mal gingen die Kicker vom Eichelberg in der zweiten Hälfte beim SV Nehren böse baden und verloren 1:6. Simon Zweigle hatte zwar noch den Ausgleich vor der Pause besorgt (42.), nachdem Pedro Keppler den SVN in Front gebracht hatte, doch Tim Staiger (2), Oliver Traub, Marius Ulmer und Benjamin Plangger machten das halbe Dutzend der Gastgeber voll.

Die SpVgg Holzgerlingen wartet auch nach dem Spiel beim VfB Bösingen auf den ersten Sieg. Einstellung und Wille stimmten, aber zwei Fehler wurden bestraft. Der Anschlusstreffer von Daniel Tremmel war zu wenig, um die 1:2-Niederlage abzuwenden.

Das 3:1 des FC Gärtringen gegen den FV 08 Rottweil war wohl ein Pflichtsieg, auch wenn der erst relativ spät eingetütet wurde. Leutrim Goxhuli hatte den FCG zwar in Führung gebracht (5.), doch Andy Graf (33.) sorgte dafür, dass es beim Kabinengang nur 1:1 stand. Maikel Boric (68.) und Dzenis Skrijelj (82.) stellten dann aber doch den Heimsieg sicher.

Die SF Gechingen sind in dieser Saison so etwas wie eine kleine Wundertüte. Dieses Mal überraschten sie Titelanwärter SV Zimmern mit einem 2:0-Auswärtserfolg. Und das sogar ohne den etatmäßigen Goalgetter Bastian Bothner. Dann übernahmen das Toreschießen eben Steffen Honigmann Mitte der ersten Hälfte (69.) und Pascal Buyer in der Nachspielzeit (90.+1).

► ausführlicher Spielbericht (Bezahlbereich)

Verwandte Artikel