Anzeige

Böblingen ist Platz 1 los - Holzgerlingen jetzt Letzter - Darmsheim Gärtringen und Gechingen verlieren ebenfalls

von Michael Schwartz

  • img
    Und dann auch noch ein Eigentor von Moritz Ewald: Die SpVgg Holzgerlingen erwischte - wieder einmal - einen ganz schlechten Tag - Foto: Eibner/Archiv

Die SV Böblingen ist Platz eins in der Fußball-Landesliga, Staffel III, los. Beim VfB Bösingen kam sie mit 3:5 unter die Räder und kassierte damit die erste Saisonpleite. Auch alle anderen Vereine aus dem Bezirk BB/CW gingen als Verlierer vom Platz.

Artikel vom 30. September 2018 - 17:50

HOLZGERLINGEN. Kurz vor der Pause lag die SVB bereits mit 0:3 hinten, für die Schwarzwälder hatten Marvin Schlosser (9.), Torsten Müller (36.) und Marius Beiter (43.) getroffen. Doch kurz vor dem Kabinengang sorgte Fabian Schragner für neue Hoffnung (45.+1). Diese erkaltete schnell wieder, als Müller seine Treffer zwei und drei (51./61.) nachlegte. Der Böblinger Doppelpack durch Abdoul Goffar Tchagbele in der Schlussphase (78./90.+2) war nur Ergebniskosmetik.

Neuer Spitzenreiter ist die Tormaschine der Liga, der FC Holzhausen, der gegen die SF Gechingen mit 5:2 gewann. Janik Michele und Dominik Bentele trafen je zweimal für die Gastgeber, außerdem netzte Marc Wissmann ein. Bei den Sportfreunden war Bastian Bothner nur das zwischenzeitliche 1:4 (83.) und 2:4 (87.) gelungen, als es eh schon zu spät war.

Bei Mitaufsteiger SG Ahldorf Mühlen stand auch der TV Darmsheim auf verlorenem Posten. Tobias Schmollinger (23.) und Kai Sieb (67.) sorgten für die Vorentscheidung. Florian Eipper machte es noch einmal spannend (79.), doch es blieb letztlich bei der 1:2-Niederlage der Kicker vom Eichelberg.

Etwas überraschend musste sich auch der FC Gärtringen daheim gegen den TSV Ofterdingen geschlagen geben. Das 0:1 durch einen Elfmeter von Maurice Heim (14.) glich Eldar Cavcic noch aus (27.), aber auf den zweiten Gegentreffer von Orhan Bobic (45.) hatte das Team aus dem Gäu keine Antwort mehr. Damit war die Chance vertan, den Kontakt nach ganz oben herzustellen.

Nach dem 0:6 im WFV-Pokal gegen Böblingen und dem 0:7 in Holzhausen setzte es für die SpVgg Holzgerlingen im Ligabetrieb die nächste üble Pleite.Dieses Mal hieß es 0:7 beim VfL Pfullingen für den Tabellenvorletzten. Das Unheil begann schon früh. Lukas Lindner (2.) und Dominik Früh (6.) stellten auf 2:0 für die Gastgeber, Hotze wechselte schon nach einer halben Stunde gleich zweimal, doch noch vor der Pause fiel das 3:0 von Matthias Dünkel (41.). Lukas Lindner erhöhte nach Wiederanpfiff auf 4:0 (59.), kurz darauf unterlief Moritz Ewald ein Eigentor (60.). Patrick Lehmann machte das halbe Dutzend voll (69.), dank Lukas Früh waren es dann sieben auf einen Streich (72.). Was für eine miese Saison von Hotze, das jetzt auf dem letzten Platz liegt.

Verwandte Artikel