Anzeige

FOTOGALERIE: Fußball mit Holzgerlingen, Böblingen, Gärtringen und Gechingen

Von Michael Schwartz

  • img
    Dennis Gauß (li.) und Cai van Cour (re.) von der SpVgg Holzgerlingen verfolgen den Nehrener Remy Behnke: Am Ende trennten sich beide Teams 1:1 - Foto: Florian Schust/Eibner

Mit viel Dusel hat die SV Böblingen ihre weiße Weste in der Fußball-Landesliga, Staffel III, behalten. Das 3:2 gegen den SSC Tübingen kam mit Hängen und Würgen zustande.

Fotogalerie
Fußball-Landesliga: Böblingen, Holzgerlingen, Gärtringen und Gechingen im Einsatz
Die Fußballer aus dem Kreis Böblingen in der Landesliga waren an diesem Wochenende ganz unterschiedlich erfolgreich.
»  zu den Fotos

Artikel vom 08. September 2018 - 17:48

KREIS BÖBLINGEN. Semih Emirzeoglu brachte die SVB in der 38. Minute in Führung, doch quasi vom Anstoß weg glich der Aufsteiger durch oritz Grupp aus (39.). Dimitrios Katsaras sorgte sogar für das 1:2 zugunsten des Aufsteigers (75.), doch das letzte Wort hatte Böblingen. Tim Kühnel glich ebenso postwendend aus (76.), Max Frölich gelang der umjubelte Siegtreffer (88.).

► ausführlicher Spielbericht (Bezahlbereich)

Über die 90 Minuten zwischen SpVgg Holzgerlingen und SV Nehren breitet man angesichts der Qualität besser den Mantel des Schweigens. Kämpferisch waren die Hausherren aber top, die Mentalität passte und fast wurde das belohnt. In Unterzahl (Kapitän Daniel Tremmel hatte Gelb-Rot wegen nichts gesehen) traf Thomas Günkel zum 1:0 (90.), doch mit einem satten Kracher glich der SVN durch Marco Binder noch aus.

► ausführlicher Spielbericht (Bezahlbereich)

Der FC Gärtringen wurde seiner Favoritenrolle beim 4:1 gegen die SG Ahldorf-Mühlen gerecht. Leutrim Goxhuli (6.) und Maikel Boric (19.) legten ein 2:0 vor, doch zur Pause stand es nur 2:1, weil der Ex-Darmsheimer Philipp Sautter getroffen hatte (39.). Wieder Boric (68. per Strafstoß) und Peter Steimle (73.) machten den Sack jedoch zu.

► ausführlicher Spielbericht (Bezahlbereich)

Die Krise der SF Gechingen geht weiter. Beim SV 03 Tübingen verlor das Team von Trainer Benni Maier mit 1:3. Zur Pause war noch alles offen, nachdem Bastian Bothner per Elfmeter ausgeglichen hatte (36.), doch die 03er hatten den längeren Atem.

► ausführlicher Spielbericht (Bezahlbereich)

Nur sechs Tage nach dem 4:3 gegen Mitaufsteiger Rottweil feierte der TV Darmsheim den nächsten Sieg nach torreichen Spektakel. Bei einem weiteren Neuling, dem VfL Mühlheim, siegte das Team der Trainer Wolfgang Buck und Tobias Lindner mit 3:2. Die Gäste erwischten durch Lucas Neunteufel einen idealen Start (5.), Erdinc Yüksel legte mit seinem Strafstoßtreffer gleich nach (9.). Die beruhigende 2-Tore-Führung hielt allerdings nur bis kurz nach der Pause, als Mühlheims Sebastian Gleich der Anschlusstreffer gelang (47.). Ein weiterer verwandelter Elfmeter, dieses Mal durch Björn Holz (75.) beruhigte die Darmsheimer Nerven wieder, doch der Schiri zeigte nur zwei Zeigerumdrehungen wieder auf den Punkt. Die Gastgeber kamen durch Maik Schutzbach noch einmal heran (77.), doch es blieb beim 2:3, womit der TVD nach drei Spielen sechs Zähler auf dem Konto hat.

► ausführlicher Spielbericht (Bezahlbereich)

Verwandte Artikel