Anzeige

Skandal in Aidlingen: Schalke-Aufkleber an gelb-schwarzem Auto gesichtet

von Michael Schwartz

  • img
    Das Corpus Delikti: Sowas geht gar nicht - Foto: Michael Schwartz

Ein Beitrag aus unserer Humor-Kolumne "Bonbons", wie immer mit einem Augenzwinkern geschrieben.

Artikel vom 03. September 2018 - 17:29

Wenn die Verbrechensstatistik im Kreis Böblingen veröffentlicht wird, liegt Aidlingen als eine der sichersten Gemeinden regelmäßig auf den vorderen Plätzen. Das könnte sich bald ändern. Denn anscheinend ist jetzt auch in der selbsternannten „Perle des Heckengäus“ die Sünde heimisch geworden. Ein Bonbonfabrikant wurde jedenfalls mit eigenen Augen Zeuge eines undenkbaren Schauspiels und hat das Corpus Delicti im Bild festgehalten. Tatort: der Parkplatz vor einer Kultkneipe im Ortskern.

Auf den ersten Blick ist an dem dort abgestellten Wagen nichts verkehrt. Bunt schillert er vor sich hin, in einem satt-strahlenden, sommerlichen Sonnenblumenfarbton mit dunklen Rahmen. Dann aber richtet sich das Augenmerk auf das Heck. Dort bäbbt unverfroren ein Aufkleber des FC Schalke. Mit anderen Worten: ein schwarz-gelbes Auto mit dem Logo von Schalke 04 drauf!

Während Fußballunkundige nun ein schulterzuckendes „Na und?!“ von sich geben werden, dürfte jedem Bundesliga-Fan das blanke Entsetzen ins Gesicht geschrieben sein: „Wie kann er (oder sie) nur?!“ Zur Erklärung für Unwissende: Das Gefährt ist in den Farben von Borussia Dortmund lackiert. Und das ist wiederum der Erzfeind des Vereins, dessen Wappen den PKW ziert.

Das ist, als ob ein VfB-Stuttgart-Fan beim Spiel gegen Bayern München in Tracht und Lederhose ins Stadion gehen würde. Falls Aidlingen also aus zunächst unersichtlichen Gründen im Ranking der nächsten Verbrechensstatistik abgestürzt sein sollte, obwohl die Zahl der Einbrüche und sonstiger Delikte nicht gestiegen ist, wissen die Bonbon-Leser warum.

Verwandte Artikel