Anzeige

FOTOGALERIE zum Pokal: Böblingen düpiert Holzgerlingen - Auf Gärtringen wartet Drittligist

Von Michael Schwartz

  • img
    Keine Chance für Tim Hämmerle von der SpVgg Holzgerlingen: Die SV Böblingen war in allen Belangen besser - Foto: TBaur/Eibner

Die Fußballer des FC Gärtringen sind in der ersten Runde des WFV-Pokals sicher weitergekommen. Die Belohnung: Jetzt wartet ein Drittligist.

Fotogalerie
WFV-Pokal: SpVgg Holzgerlingen - SV Böblingen 0:6
Debakel für die SpVgg Holzgerlingen in Runde eins des WFV-Pokals gegen die SV Böblingen.
»  zu den Fotos

Artikel vom 05. August 2018 - 17:50

KREIS BÖBLINGEN. Das lockere 6:0 bei Kreisligist FC Holzhausen II schossen Timo Tropsch, Christian Mijic (2), Maikel Boric, Julian Borgia und Ersan Delice heraus, bereits zur Pause hatte das Team von Trainer Hanjo Kemmler beim 3:0 für klare Verhältnisse gesorgt. Gegner in Runde zwei ist der VfR Aalen, ein echtes Kracherspiel also.

kompletter Spielbericht (Bezahlbereich)

Unter sechs Treffern machte es auch die SV Böblingen nicht. Leidtragende beim 0:6: die SpVgg Holzgerlingen. Zweimal Marc Hetzel und Semih Emirzeoglu schenkten den Holzgerlingern schon in der ersten Hälfte drei Stück ein. Ein Doppelpack von Sascha Raich und ein Treffer von Abdoul Goffar Tchagbele machten das halbe Dutzend voll. Das Debakel hätte sogar noch höher ausgehen können für die SpVgg, die gewiss nicht nur eine Rumpftruppe auf den Platz geschickt hatte. Viele Stammkräfte waren dabei.

kompletter Spielbericht (Bezahlbereich)

Raus ist auch der TV Darmsheim, der sich gegen die klassenhöhere SKV Rutesheim aber immerhin ganz gut hielt. Tobias Weiß brachte den Verbandsligisten nach 39 Minuten auf die Siegerstraße, Noah Lulic machte auf Zuspiel von Salvatore Catanzano machte den Sack zu (83.) - Endergebnis auf dem Eichelberg: 0:2.

kompletter Spielbericht (Bezahlbereich)

Ein hartes Stück Arbeit musste der VfL Sindelfingen beim TSV Ofterdingen verrichten. Erst in der Verlängerung sicherte Oliver Glotzmann mit seinem Tor (106.) das Weiterkommen gegen den unterklassigen Gegner. Zuvor hatte Alex Aleman Solis die Sindelfinger zwar in Führung geschossen, doch Kevin Schneider hatte für die Gastgeber in der Schlussphase der regulären Spielzeit ausgeglichen.

kompletter Spielbericht (Bezahlbereich)

Verwandte Artikel