• Hohen Preis für Aerodynamik gezahlt

    Rad: Mario Vogt bei den deutschen Meisterschaften im Zeitfahren und auf der Straße

    Sonstiges WEIL IM SCHÖNBUCH (red). Für einen Platz auf dem Treppchen hat es nicht gereicht, über Rang 13 bei der deutschen Meisterschaft im Zeitfahren auf dem Rennrad ist der Weilemer Mario Vogt sogar ein wenig enttäuscht. Im hessischen Einhausen (bei Darmstadt) ging es für die Profis über drei Runden und somit 45 Kilometer im Kampf gegen die Uhr. Gewonnen hat am Ende der vierfache Weltmeister Tony Martin."Die erste Runde lief richtig gut, und die zweite ging auch noch, aber dann hatte ich muskuläre Probleme, weil ich eine sehr tiefe Lenkerposition gewählt hatte, um besonders aerodynamisch zu sein", schilderte Mario Vogt seinen Rennverlauf im Schnelldurchgang. "Diese Probleme sind im Training

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Fotogalerien lokal
Fußball-Tippspiel lokal

Facebook
Partnerstadt-Olympiade