Maichingen muss in Abstiegsrelegation - Gärtringen und Gechingen freuen sich - Böblingen Dritter - Holzgerlingen mit Abschlusssieg

Von Michael Schwartz

  • img
    Niedergeschlagene Maichinger: Jetzt müssen sie in der Relegation den Klassenerhalt fix machen. - Foto: Sebastian Baur/Archiv

Da kann sich der GSV Maichingen bei der SpVgg Holzgerlingen bedanken, dass der GAU abgewendet wurde. Die Allmendkicker kamen zwar gegen den SV 03 Tübingen nicht über ein 1:1 hinaus, aber die Hotze-Buben gewannen gegen die TSG Young Boys Reutlingen und bewahrten den Bezirksrivalen damit immerhin vor dem direkten Abstieg.

Artikel vom 09. Juni 2018 - 19:31

KREIS BÖBLINGEN. Maichingen lag durch einen Treffer von Luka Silic mit 0:1 hinten (49.), aber Ekin Kör gelang der Ausgleich (54.). Als keine Tore mehr fielen, ging der bange Blick nach Holzgerlingen, wo die Partie wegen einer schweren Verletzung eines Reutlingers lange unterbrochen war. Leichtes Aufatmen dann, als David Di Dio (56.) und Moritz Ewald (78.) ein 2:0 herausgeschossen hatten, Kühnbach gelang kurz vor dem Schlusspfiff nur noch der Anschluss zum 2:1, Marco Quaranta stellte noch den 3:1-Endstand her. Für den GSV geht die Saison jetzt in die Verlängerung.

Gefeiert wurde da schon beim FC Gärtringen, der durch ein 1:1 gegen die SV Böblingen den Klassenerhalt am letzten Spieltag fix machte. Mousa El Arkoubi hatte die Gastgebner in Front gebracht (6.), Max Frölich glich nach einer halben Stunde aus, dabei blieb es. Die SVB kann sich ebenfalls freuen, denn Platz drei war damit sicher.

Erleichterung auch bei den SF Gechingen, die durch ein 1:1 gegen den VfB Bösingen ebenfalls den Klassenverbleib schafften. Das 0:1 kurz vor der Pause durch Fabian Schmidt egalisierte David Weinhardt (62.).

Verwandte Artikel