Fußball-Landesliga: Drei Bezirksvereine kämpfen gegen die Abstiegsrelegation

Von Michael Schwartz

  • img
    Gärtringens Trainer Hanjo Kemmler: Der Klassenerhalt ist immer noch nicht in trockenen Tüchern - Foto: Archiv

Das wird ein spannender letzter Spieltag in der Fußball-Landesliga, Staffel III. Mit GSV Maichingen (34 Punkte/Torverhältnis -5), FC Gärtringen (37/-3) und SF Gechingen (37/+1) geht es für drei Vereine aus dem Bezirk darum, die Abstiegsrelegation zu vermeiden.

Artikel vom 02. Juni 2018 - 19:06

KREIS BÖBLINGEN. Der GSV Maichingen sicherte durch das 2:2 bei der TSG Young Boys Reutlingen immerhin eben jenen Relegationsplatz ab. Auch der direkte Abstieg ist aber noch drin, weil der Gegner vom Samstag zwar vier Punkte, aber auch ein Spiel weniger auf dem Konto hat.

Der FC Gärtringen kam bei Absteiger SV Wittendorf nur zu einem 3:3, glich dabei sogar drei Rückstände durch Leutrim Goxhuli, Julian Borgia und Timo Theurer aus, muss aber weiterhin zittern.

Die besten Karten aus dem Bezirkstrio haben die SF Gechingen, die bei Meister VfL Nagold zu einem 0:0 kamen.

Die SV Böblingen muss noch um Platz drei bangen, weil sie gegen den FC Holzhausen daheim mit 2:4 unterlag. Das 0:1 durch Janik Michel glich Max Frölich zum 1:1-Pausenstand aus. Den nächsten Rückstand durch Lars Eschment egalisierte Sascha Raich. Auf Eschments postwendendes 2:3 hatte die SVB aber keine Antwort mehr, Felix Plocher stellte den Endstand her.

Die SpVgg Holzgerlingen unterlag mit 1:2 beim VfB Bösingen.

Verwandte Artikel