Anzeige

VIDEO: Tor und Interview nach dem 0:1 des VfL Sindelfingen in Gmünd

Von Michael Schwartz

  • img
    Beim VfL Sindelfingen ist jetzt Zusammenhalt gefragt - Foto: Eibner

Der VfL Sindelfingen rutscht tiefer in die Krise. Auch vom neuen Tabellenzweiten der Fußball-Verbandsliga, 1. FC Normannia Gmünd, brachte das Team aus der Daimlerstadt keine Punkte mit.

Artikel vom 16. April 2018 - 08:26

SINDELFINGEN. Das entscheidende Gegentor fiel in der 82. Minute, nachdem die Gäste lange fut mitgehalten hatten. Efendi Erol verpasste der Mannschaft von Trainer Maik Schütt aber den Knockout. Sindelfingen steht damit nun punktgleich mit dem ersten Abstiegsplatz da.

1:0 durch Efendi Erol

Interview mit Sindelfingens sportlichem Leiter Thomas Dietsche

Diesen ersten Abstiegsrang belegt Kreisrivale SKV Rutesheim, der 3:2 gegen Schlusslicht SF Schwäbisch Hall gewonnen hat. Für Rutesheim traf Keven Müller zum 1:0 (39.) und 2:0 (47.), nach dem Anschlusstreffer durch Shelby Printemps (62.) stellte Jan Kogel postwendend den alten Abstand wieder her (63.). Der erneute Haller Anschlusstreffer von Daniel Martin (85.) fiel nicht mehr ins Gewicht.

Verwandte Artikel