Junge Thunderhawks geben alles gegen Meister

Inline-Skaterhockey: Nach couragierter Leistung 3:8 verloren

  • img
    Den Meister lange Zeit ins Schwitzen gebracht: Nach einem Drittel führten die Gärtringer sogar mit 2:0 bei den Spaichingen Badgers Foto: red

Artikel vom 16. November 2017 - 16:30

Von Fedor Bräuer

GÄRTRINGEN. "Ausgerechnet beim Meister zum Auswärtsspiel", seufzte der elfjährige Julian Sommerweiß vor dem Anpfiff. "Trotzdem wollen wir zeigen, was wir können." Zum Jahresabschluss der Saison im Inline-Skaterhockey hatte sich die U13 der Gärtringer Thunderhawks mit Spaichingen den schwersten Gegner des Jahres ausgesucht.

Umso erstaunter waren die 30 mitgereisten Fans, als nach neun Minuten das 2:0 für das Gästeteam auf der Anzeigetafel aufleuchtete. Carolin Reutter durch Weitschuss und Cedric Wiedmann mit einem schönen Solo erzielten die bis dahin verdiente Führung für die mit fünf Mädchen und neun Jungs angereisten Thunderhawks. So ging es auch in die Drittelpause, aus der das mit drei Reihen besetzte Gärtringer Team aber nicht mehr ganz hellwach zurückkehrte.

Innerhalb von vier Minuten mussten die Gäste drei Treffer hinnehmen, die allerdings auch wunderschön von den Badgers herausgespielt waren. Nachdem sich das junge Gärtringer Team wieder gefangen hatte, sahen die Fans ein abwechslungsreiches Spiel, allerdings ohne weitere Tore im zweiten Spielabschnitt. "Wir waren dran und hatten unsere Chancen", so der Gärtringer Trainer Georg Pantelidis. "Im dritten Drittel hat man dann gesehen, warum Spaichingen in dieser Saison unschlagbar ist." Nachdem den Thunderhawks im letzten Abschnitt langsam die Kräfte schwanden, musste Torhüter Paul Blumentrath mehrfach hinter sich greifen. Obwohl die Gärtringer nach Foulspiel mit Zeitstrafe zweimal in Überzahl spielten, konnte daraus kein Profit geschlagen werden. Vielmehr zogen die Badgers nach einem Unterzahltor auf 5:2 davon. Die Freude über den Anschlusstreffer zum 3:5, erneut durch Cedric Wiedmann, währte nur kurz. Spaichingen drehte nochmals auf und erzielte kurz vor Schluss noch drei Tore. "Die Mannschaft hat toll gespielt und alles gegeben", lobte Abteilungsleiter Barni Bardos, "unsere Mädels und Jungs haben sich dieses Jahr toll entwickelt." Damit es in der neuen Saison 2018 so weitergeht, sind Trainingsgäste in der Gärtringer Schwarzwaldhalle immer willkommen, Wintertraining ist immer sonntags um 17 Uhr.

Thunderhawks: Blumentrath, F. Bräuer; Drasch, Reutter, Sommerweiß, C. Bräuer, Jaus, L. Pauls, J. Pauls, Beck, Weber, Schütz, Wiedmann, Grass.

Verwandte Artikel