Anzeige

Nils Schwab aus Magstadt ist topgesetzt

Squash: Jugend-DM in Böblingen

Artikel vom 30. März 2017 - 15:36

Von Peter Schmidl

BÖBLINGEN. Von Freitag, 31. März, bis Sonntag, 2. April, finden im Pink Power Böblingen die 39. deutschen Squash-Jugend-Einzelmeisterschaften in den Altersklassen U11, U13, U15, U17 und U19 statt. Knapp 100 Teilnehmer kämpfen um Titel und Platzierungen.

Saskia Beinhard (SC Monopol Frankfurt) und Tobias Weggen (Paderborner SC) gewannen vergangenes Jahr die U19-Titel und sind damit die Favoriten 2017. Kacenka Tycova, Alice Kramer (beide 1. SC Würzburg) und der Stuttgarter Jan Siegle wollen bei der Titelvergabe auch ein Wörtchen mitreden. Bei den Jungen U17 standen sich 2016 der Karlsruher Robin Ebert, der diesmal verletzungsbedingt fehlt, und sein Nationalmannschafts-Kollege Loic Hennard (Squash-Insel Taufkirchen) im Finale gegenüber, Ebert gewann damals den U17-Titel. Dieses Jahr ist der topgesetzte Magstadter Nils Schwab, der für Stuttgart spielt, Favorit bei den U17-Jungen. Bei den U17-Mädchen trugen die beiden Würzburgerinnen Alice Kramer und Eva Nistler das Endspiel aus, in dem Kramer triumphierte. Dieses Jahr spielt Kramer in der U19, Nistler ist im U17-Feld topgesetzt.

Bei den Jungen U15 musste sich Andre Igelbrink (SC Hasbergen) bei der DM 2016 im Finale dem Erlanger Simon Tietz geschlagen geben. Dieses Jahr ist der topgesetzte Taufkirchener Luis Grübel Favorit. In der gleichen Altersklasse der Mädchen setzte sich Jana Schnellmoser (Königsbrunner SC) gegen Jennifer Neugebauer (1. SC Würzburg) durch. Die diesjährige Setzliste der U15-Mädchen führt Lucie Mährle (Königsbrunner SC) an. Das Feld der Jungen U13 gewann der jüngere Igelbrink-Bruder Dennis gegen den Taufkirchener Florian Stöger. In Böblingen führt der Stuttgarter Devil Dennis Welte die Setzliste vor dem Gießener Moritz Tischler an. Lea-Iris Muritzi (Squash-Devils Stuttgart) ist wie bereits im vergangenen Jahr, als sie Rang drei belegte, bei den Mädchen U13 topgesetzt. Der jüngste Igelbrink-Bruder, Fabian, holte mit dem U11-Titel den zweiten nach Hasbergen. Er ist dieses Jahr in der Klasse U13 am Start. Bei den Mädchen setzte sich Lilly Beckmann über die Moskitos-Lokalheldin Maya Weishar durch und ist dieses Jahr Titelaspirantin in der U11.

Beginn ist am Freitag, um 15 Uhr, die Finalspiele finden am Sonntag ab 9 Uhr statt. Der Eintritt im Pink Power ist während der gesamten Veranstaltung frei (mehr unter http://www.squashnet.de/specials/deutsche-jugend-einzel-meisterschaft-2017/).

Verwandte Artikel