Dätzingen bekommt die doppelte Comedy-Dosis

Toby Käp und Jan Preuß treten bei der Kulturbühne Grafenau auf.

  • img
    Bild 1 von 2
    Jan Preuß weiß Bescheid: Bei der Kindererziehung hilft nur Humor Foto: Melanie Unterbrink
  • Bild 2 von 2
    Wie bitte? Der Hörgeschädigte Comedian Toby Käp macht sein Hadicap zum Kapital Foto: red

Artikel vom 06. August 2020

DÄTZINGEN (red/edi). Seit vergangenen Samstag ist der Dätzinger Schlosshof die Kulisse für die "1. Kulturbühne Grafenau". Bis einschließlich 29. August findet dort an jedem Wochenende eine Freiluftveranstaltung vor dem Meierhaus statt. Den Hauptteil des Programms bestreiten Comedy-Künstler. Am 22. und 23. August gibt es zudem eine Koch-Show. Nach dem Auftakt mit der Band Julie Hellion and the batten Masons geht es am Samstag, 8. August, um 20.30 Uhr weiter mit Stand-up-Comedy.

Unter dem Motto "FunTastic - die doppelte Dosis" präsentieren die Comedians Toby Käp und Jan Preuß ihr Programm auf der Freilichtbühne. Toby Käp spricht mit Selbstironie, Sarkasmus und ohne Scheu über Themen, die für andere als zu heikel erscheinen. Die Rede ist von Behinderungen. Der Künstler ist selbst betroffen.

Genau das macht er auf der Bühne zum Thema. Er spricht über alles, was er im Leben so beobachtet und erlebt - alles aus der Perspektive eines Hörgeschädigten. Alles wird thematisiert und aufs Korn genommen - und dann ist da noch sein Sprachfehler, aus dem er keinen Hehl macht. Stattdessen macht er sich herzlich darüber lustig.

Im Wechsel mit Toby Käp wird Jan Preuß am Samstag in Dätzingen auftreten. Preuß steht seit bald einem Jahrzehnt auf den Stand-Up-Bühnen des Landes und ist gern gesehener Gast bei bekannten Comedyshows wie zum Beispiel dem "Quatsch Comedy Club". Der Kölner ist Gewinner des diesjährigen Kleinkunstpreises "Die Sau von Nördlingen" und hat zudem bereits mit einigem Erfolg bei Wettbewerben wie den "Comedy-Slams" in Trier, Nürnberg und Düsseldorf teilgenommen.

Der Durchbruch in der Comedy-Szene kam für Jan Preuß mit seiner eigenen Hörsaal-Comedy-Show, zu der regelmäßig 800 Zuschauer nach Wuppertal kamen. Heute moderiert der junge Künstler mehrere Comedy-Formate in Deutschland und ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit seinem neuen Programm "(V)Erzieher - völlig unerzogen" unterwegs.

Organisatoren der "Kulturbühne Grafenau" sind der Grafenauer Thomas Uhl und Tom Sanchez aus Althengstett. Beide sind in der Veranstaltungsbranche tätig. Die Gemeinde Grafenau stellt den beiden die Örtlichkeit zur Verfügung. Den Verkauf von Essen und Getränken übernehmen die örtlichen Vereine. Die dürfen so ihre Vereinskasse ein bisschen aufbessern.

Weitere Infos und Karten gibt es unter der Adresse http://www.kulturgrafenau.de im Netz.

Verwandte Artikel