Sindelfinger Theaterensemble liest Texte auf Bestellung

"Sie wünschen, wir lesen": Die Gruppe Theaterszene03 aus Sindelfingen startet eine ungewöhnliche Aktion.

  • img
    Karsten Spitzer startet mit dem Sindelfinger Ensemble Theaterszene03 ein außergewöhnliches Projekt: Das Publikum ist aufgefordert, alle möglichen Texte einzusenden, die dann von den Schauspielern auf der Bühne vorgelesen werden. Foto: Eibner/Archiv

Artikel vom 06. August 2020 - 18:00

KREIS BÖBLINGEN (red). "Liebes Publikum", mit direkten Worten wendet sich Karsten Spitzer, Leiter des Sindelfinger Ensembles Theaterszene03, in einer als Brief formulierten Pressemitteilung an die Freunde der lokalen Bühnenszene.

"Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Theaterabende", schreibt der Regisseur. Durch die momentanen Einschränkungen sei es natürlich schwierig ein gewöhnliches Theaterstück zu inszenieren. "Mit anderthalb Metern Abstand würde man auf der Bühne umeinander herumscharwenzeln wie zwei Boxer, die auf ihre Chance lauern, aber nicht kämpfen dürfen", beschreibt der Schauspieler und Regisseur.

"Wir steigen aber wieder in den Ring, also auf die Bühne, und zwar mit einer Lesung", kündigt der Ensembleleiter an. Das Tolle dabei sei, dass das Publikum den Abend bestimmen darf. "Hatten Sie schon immer den Wunsch, dass Ihnen jemand einen Text, ein Gedicht vorliest? So richtig mit Emotion und Talent, eventuell mit verschiedenen Stimmen?", fragt Spitzer in seinem Brief.

Von Bedienungsanleitung bis WhatsApp-Chat ist alles denkbar

Wer möchte, ist aufgefordert, diesen Wunschtext an die Sindelfinger Theatertruppe zu schicken. "Egal ob Prosa oder Lyrik, selbst geschrieben oder von einem bekannten oder unbekannten Autor, eine Bedienungsanleitung oder einen Zeitungstext, einen Auszug aus einem Telefonbuch oder einen Whats-App-Chat", listet der Weil der Städter Karsten Spitzer auf. Der Regisseur und seine Darstellerriege versprechen, (fast) alles zu lesen

Die Aufführung dieses ungewöhnlichen Vorleseformats soll am Sonntag, 4. Oktober, um 18 Uhr im Theaterkeller Sindelfingen stattfinden. Wer teilnehmen möchte, sendet seinen Wunschtext mit Name des Autors und Titel (maximal acht DIN-A4 oder acht Buchseiten) als Anhang bis zum 30. August an mail@karsten-spitzer.de per Mail.

"Wir behalten uns vor aus dramaturgischen Gründen eine Auswahl zu treffen. Sollte es viele Zusendungen geben, dann könnte es eine Fortsetzung geben", kündigt Karsten Spitzer an.

Mehr Infos zu der Aktion finden sich demnächst unter http://www.theaterszene03.de auf der Homepage des Ensembles.
Verwandte Artikel