Vereinsgründung soll Marke stärken

Reihe "Klassik im Klösterle".

Artikel vom 06. Juli 2020 - 17:48

WEIL DER STADT (red). Die Konzertreihe "Klassik im Klösterle" soll unter der künstlerischen Leitung des Pianisten Moritz Winkelmann weiterentwickelt und ausgebaut werden. Um dies mit der notwendigen Konzentration zu tun, wurde ein eigenständiger Verein mit dem Namen "Klassik im Klösterle e.V." gegründet und im Juni ins Vereinsregister eingetragen.

"Als Konzertreihe mit einzigartiger Spielstätte und durchweg internationalen und hochkarätigen Künstlern soll Klassik im Klösterle seine Wertschätzung unter Konzertbesuchern wie Künstlern weiter steigern und einen wesentlichen Beitrag zur überregionalen kulturellen Landschaft leisten. Gleichzeitig soll Klassik im Klösterle für Weil der Stadt eine besondere Institution der Begegnung und des kulturellen Lebens darstellen", so Moritz Winkelmann in einer Pressemitteilung des neugegründeten Vereins.

Über viele Jahre konnte sich die Konzertreihe unter dem Schirm des Fördervereins "Klösterle" entwickeln und gehört heute bereits zum festen kulturellen Angebot Weil der Stadts mit Strahlkraft weit über die Stadtgrenzen hinaus. Der Förderverein hat die Gründung des neuen Vereins unterstützt und begleitet. "Nach den Jahren der Aufbauarbeit freuen wir uns, dass Klassik im Klösterle im Förderverein Klösterle so weit gewachsen ist, dass die neuen Ideen und Ziele die Vereinsgründung notwendig machten. Als bisherige Wegbegleiter unterstützen wir natürlich auch die zukünftigen Aktivitäten von Klassik", so der Vorsitzende des Fördervereins Rolf Blumhardt.

Diverse Konzerte verschoben

Zuletzt hat die Pandemie dem ambitionierten Veranstaltungsprogramm von "Klassik im Klösterle" einen Strich durch die Rechnung gemacht. Auch das am 25. Juli anberaumte Konzert mit dem international bekannten Pianisten Lars Vogt und der Geigerin Anna Reszniak muss ausfallen. In der zweiten Jahreshälfte stehen mit Take 5, einem Ensemble der Musikhochschule Stuttgart, am 17. Oktober Werke von Johannes Brahms auf dem Programm. Zum Abschluss der Konzertreihe 2020 wird Moritz Winkelmann am 28. November die letzten drei Sonaten von Ludwig van Beethoven spielen.

Die Veranstaltungen mit dem Fauré Quartett und der Fagottistin Sophie Derveaux wurden auf den 12. Juni und 25. September 2021 verschoben.

Weitere Informationen sind auf der Vereins-Homepage unter der Adresse http://www.klassikimkloesterle.de erhältlich.

Verwandte Artikel