Von Zauberei bis Aluhut

"Kultur in Quarantäne"

  • img
    Stefan Siebert

Artikel vom 06. Juni 2020

SINDELFINGEN (red). Am 18. März fiel der Startschuss für das Corona-Format der Jungen Bühne Sindelfingen "Kultur in Quarantäne". Seitdem wurden bereits 30 Shows aus dem Wohnzimmer von Ensemble-Chef Ingo Sika gestreamt. Bisher waren Live-Shows im Wohnzimmer wegen der strikten Pamdemie-Auflagen nicht möglich, doch jetzt können die Gäste wieder persönlich auf Ingo Sikas Sofa Platz nehmen und performen.

Und damit geht es am Samstag, 6. Juni, auch direkt los. Stefan Siebert (Foto: STS), Zauberkünstler und Theaternachwuchs, wird mit Moderatorin Leonie Rothacker und Gastgeber Ingo Sika über seine Ausbildung an der Münchner Schauspielschule August Everding sprechen und auch einige Zaubertricks vorführen.

Am Sonntag, 7. Juni, sowie am Sonntag, 21. Juni, jeweils um 14 Uhr, präsentiert die Junge Bühne Sindelfingen die siebte und achte Folge des Kinderhörspiels Quiddl und Quaddl.

Am Dienstag, 9. Juni, gibt es einen Rückblick des letzten Theaterstücks der Jungen Bühne Sindelfingen: Small Town Boy von Falk Richter, welches im Januar im Theaterkeller in Sindelfingen aufgeführt wurde und für den Amateurtheaterpreis in der Kategorie Schauspiel nominiert war. Darsteller werden live zu Gast sein und werden mit dem Regisseur Ingo Sika über das Projekt sprechen. Immer wieder werden auf dem Bildschirm im Hintergrund auch Ausschnitte der Produktion gezeigt werden.

Ein neues Format startet dann am Freitag, 12. Juni. Es trägt den Titel "unterm Aluhut". Es wird kein Blatt vor den Mund genommen, denn unter dem Aluhut scheint man ja heutzutage absolut alles sagen zu dürfen. Johannes Held, Hardy Schu und Ingo Sika werden über diverse, durchaus provokante Themen sprechen, die sie jedoch vorher nicht kennen. "Das Format ist natürlich satirisch gemeint und soll den sich verbreitenden Verschwörungstheorien etwas entgegensetzen", heißt es in einer Pressemitteilung der Jungen Bühne.

Am Dienstag, 17. Juni, wird Alexander Wolff, der bereits bei den "Meilensteinkonzerten" der Biennale 2019 zu hören war, mit seinem Pianisten live performen. Der gebürtige Grafenauer ist Frontmann der STB Bigband und der Band The Groovetops. Außerdem nahm er an der Castingshow "The Voice of Germany" teil.

Der 20. Juni rückt noch einmal den Kleinkunstwettbewerb "Das goldene Zebra" in den Fokus, der ebenfalls im Rahmen der Biennale stattfand. Zu Gast sein wird "Des Duo", das "zwei-Mann-Kompetenzzentrum für schwäbischen Pop".

Die Live-Streams gibt es auf der Facebook-Seite "Junge Bühne Sindelfingen" oder unter http://www.kultur-in-quarantaene.de zu sehen. Die Shows finden sonntags um 14 Uhr, und an allen anderen Wochentagen immer um 21 Uhr statt.

Verwandte Artikel