"Art-Attacke" bei Schacher

Galerist lädt zu Musik-Performance am Böblinger Marktplatz

  • img
    Belebung für den Böblinger Marktplatz: Der Kunstraum "Schacher 2", den Marko Schacher und Katrin Jobe vor einem Monat im Rahmen der Langen Nacht der Museen offiziell eröffnet haben Foto: STS

Artikel vom 12. Dezember 2019 - 17:42

BÖBLINGEN (red). Am Sonntag, 15. Dezember, um 17 Uhr kommen drei mehr oder weniger weihnachtlich gekleidete Herren für ein Konzert in Marko Schachers Böblinger-Galerie-Zweigstelle "Schacher 2 - Raum für Kunst und Poesie" auf den Böblinger Marktplatz. Die Hausnummer ist - passend zum Advent - 24.

Unter dem Namen "Art-Attacke" werden "die drei unheiligen Könige" laut Schachers Einladung "ihre eigenwillig abwechslungsreiche Musik" zu Gehör und Gesicht bringen. Die Zuhörer erwarten laut dem Galeristen "deutsche Texte, die von anarchischen Wortschöpfungen bis zu überraschend gut gelaunten Poemen reichen". Neben "Schacher"-Künstler Wolfgang Neumann am Mikro und Nik Zenon an der Gitarre wird Interims-Drummer David den Altersdurchschnitt der Band deutlich senken.

Die Galerie "Schacher 2" präsentiert dieses Trio für ein ganzes Programm am Sonntagnachmittag. Dazu werden weihnachtliches Gebäck, Glühwein und Kaffee gereicht. Der Eintritt ist frei. "Eine schöne Gelegenheit, sich die frisch eröffnete Schau ,Netzwerkerinnen der Moderne' mit unter anderem Friederike Just, Johanna Wittwer, Eva Schmeckenbecher, Min Bark-Klett, Julia Wenz, Anna Huxel, Vera Reschke und Birgit Herzberg-Jochum anzuschauen", wirbt Schacher zugleich für die Ausstellung in der benachbarten Städtischen Galerie (am Sonntag geöffnet von 11 bis 17 Uhr).

Verwandte Artikel