• Drei Künstler stellen im Alten Amtsgericht in Böblingen aus

    Drei Künstler und ihr Blick auf die Welt: Die Lange Nacht der Museen in Böblingen und Sindelfingen wirft ihre Schatten voraus

    Kultur Noch vor der Langen Museumsnacht, dem großen gemeinsamen Kulturspektakel der beiden Nachbarstädte, hatte der Böblinger Kunstverein im Alten Amtsgericht auf dem Schlossberg am Sonntag seine Pforten geöffnet. Im Rahmen einer Vernissage stellten drei Künstler ihre Arbeiten vor.BÖBLINGEN. Drei Ausstellungen sorgen für neue Perspektiven im Alten Amtsgericht. Eine davon nennt sich "Innenräume". Der Fotokünstler Rainer Ortag zeigt hierbei Arbeiten, die er an drei verschiedenen Orten Europas aufgenommen hat. Zusammen mit Christine Braun (Plastiken) und Hannah Zenger (Kunst mit den Elementen) präsentiert Ortag verschiedenste Betrachtungsweisen in vergangene und gegenwärtige Welten.Günter Baumann,

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Sindelfinger Videokunst im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Facebook
Kinonews
Wetter
Börse
  • DAX
    Chart
    DAX 13.176,50 +0,08%
    TecDAX 3.059,25 +0,14%
    EUR/USD 1,1059 -0,41%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation