Flammende Sterne: Drei Tage Feuerwerks-Wettbewerb in Ostfildern

  • img

Artikel vom 14. August 2019 - 16:48

OSTFILDERN. Drei Tage, drei Feuerwerke - ein Sieger. Bei dem Feuerwerks-Spektakel Flammende Sterne treffen sich seit 17 Jahren die besten Pyrotechniker der Welt zum feurigen Wettstreit. Die teilnehmenden Teams reisen aus der ganzen Welt an, um es beim Internationalen Feuerwerksfestival in Ostfildern wortwörtlich krachen zu lassen.

Rund 50 000 Besucher kommen jedes Jahr in den Scharnhauser Park Ostfildern, um das außergewöhnliche Spektakel mitzuerleben - und natürlich, um das große Rahmenprogramm und die entspannte Festivalstimmung zu genießen.

Jedes Jahr treten drei internationale Feuerwerks-Teams gegeneinander an - pro Festivaltag sehen die Besucher einen Wettbewerbsbeitrag. Die Teilnehmer haben dabei alle die gleichen technischen und budgetären Grund-Voraussetzungen. Was sie daraus machen liegt in ihrer Hand. Eine Jury bewertet die Shows nach unterschiedlichen Kriterien und vergibt dafür Punkte.

Am Freitag, 16. August, tritt das Team G2 Fireworks aus Indien an. Traditionelle Feste und Rituale sind in Indien fest im jährlichen Kalender verankert. Ein Großteil dieser religiösen Feierlichkeiten ist von Feuerwerk begleitet. Die traditionelle Verbundenheit von Glaube und Feuerwerk spiegelt sich in der Show der indischen Pyrotechniker wider.

Weiter geht es am Samstag, 17. August, mit Glorious Singapore aus Singapur. Die Pyrotechniker schießen unter anderem Feuerwerke beim Formel-1-Rennen "Großer Preis von Singapur" auch schon mal für das Geburtstagsfeuerwerk des Sultans Brunei in den Himmel. Die Show verspricht perfekte, bis ins Detail durchdachte Kunstwerke, bei denen nichts dem Zufall überlassen wird.

Den dritten Wettbewerbsbeitrag steuert am Sonntag, 18. August, Göteborgs Fyrverkeri-Fabrik bei. Die Schweden gelten als eine der angesehensten Pyrotechnikfirmen Europas. Das Unternehmen ist nicht nur ein echtes Schwergewicht in der Pyrotechnikerszene und die größte Feuerwerksfirma Skandinaviens, sondern auch ein gefürchteter Gegner bei Internationalen Festivals. Mehr als 25 Mal hat Göteborgs Fyrverkeri-Fabrik bei internationalen Wettbewerben schon Gold eingeheimst. Da liegt die Latte richtig hoch.

  Alle drei Musikfeuerwerke beginnen gegen 22.15 Uhr. Ausführliche Infos zu Tickets, Anreise und Rahmenprogramm gibt es unter der Adresse http://www.flammende-sterne.de im Netz.

 

Verwandte Artikel