Musikfrühling in kompakter Form

Dieses Jahr nur zwei Konzerte

Artikel vom 09. April 2019 - 18:18

BÖBLINGEN (red). Auch in diesem Frühjahr veranstaltet der Verein "Pro Arte" zusammen mit dem Kulturamt der Stadt Böblingen wieder das Kammermusikfestival "Musikfrühling" in der Aula am Murkenbach. In diesem Jahr präsentiert der Organisator Michael Kuhn die von ihm initiierte Musikreihe jedoch in etwas kompakterer Form: Statt bisher drei finden diesmal nur zwei Konzerte statt.

Den Auftakt gestaltet am Freitag, 12. April, um 20 Uhr der spanische Pianist Prof. Dr. Antonio Soria zusammen mit seinem Duopartner Jorge D. Fernandez aus Valencia. Auf dem Programm dieses vierhändige Klavierabends stehen Werke spanischer und russischer Komponisten.

"Die beiden Pianisten schlagen den Zuhörer mit ihren außergewöhnlichen pianistischen Fähigkeiten in ihren Bann. Ihr spektakulär synchrones Klavierspiel wird getragen von der inneren Harmonie beider Pianisten", heißt es in der Ankündigung.

Auf dem Programm stehen Klavierwerke von J. Turina, S. Rachmaninoff, von Rimsky-Korsakov erklingt das Finale aus der Sinfonischen Dichtung "Sheherazade" und als Höhepunkt spielen die beiden Pianisten die "Rhapsodie Espagnole" von Maurice Ravel. Kurz gesagt: Die Zuhörer erwartet ein Kaleidoskop spanisch-folkloristischer und russisch-temperamentvoller Klaviermusik.

Antonio Soria ist Professor für Klavier an mehreren Hochschulen, gibt internationale Meisterkurse und ist Leiter zahlreicher Festivals. Das junge Multitalent Jorge D. Fernández, geboren 1996, studierte Klavier, Viola und Violine und wurde bei Wettbewerben mit mehreren 1. Preisen ausgezeichnet. In der Pause werden wieder spanische Häppchen und Getränke angeboten.

Montanara-Chor singt am 10. Mai

Für das zweite Konzert am Freitag, 10. Mai, um 20 Uhr kommt der Montanara-Chor zu dessen Mitgliedern Kuhn zählt. Die 16 professionellen Sänger wollen ihr Publikum mit einem vielseitigen, feurigen und folkloristischem Programm begeistern.

Die Einzelkarte kostet 15 Euro, Schüler und Studenten fünf Euro, Familienkarte 30 Euro. Mitglieder von "Pro Arte" erhalten fünf Euro Ermäßigung. Karten im Vorverkauf gibt es bei der Geschäftsstelle Kreiszeitung in der Wilhelmstraße 34, Telefon (0 70 31) 62 00 29.

Verwandte Artikel