Großer Auftritt für die Blockflöte

Jazztime-Konzert am 15. März

Artikel vom 11. März 2019 - 16:24

BÖBLINGEN (red). Bei der Konzertreihe Jazztime am Freitag, 15. März, um 20 Uhr, in der Kongresshalle Böblingen hat die Blockflöte ihren großen Auftritt. Sie wird meist nicht mit Jazz assoziiert und hat eher ein Image des "Pädagogennotholzes", wie es mal ein Musiklehrer überspitzt formuliert hat.

Wenn man Jakob Manz, der nebenbei auch hervorragend Saxophon spielt, an der Blockflöte hört, fragt man sich warum dieses Instrument nicht schon längst Eingang in die Jazzhistorie gefunden hat. "So spannend, individuell und erfrischend kann Blockflöte klingen, wenn die üblichen Konventionen über Bord geworfen werden", heißt es in der Ankündigung von Konzertorganisator Ralf Püpcke.

Weiterer Gastsolist ist Lukas Reinert an der Posaune. Zudem werden Vater Tilman und Sohn Jakob Jäger gemeinsam mit Valentin Renner in der JazzTime-Band spielen.

Jakob Manz startete 2006 als fünfjähriger auf dem Schlagzeug, 2009 folgte die Blockflöte und 2011 das Saxophon. Mit allen drei Instrumenten wurde er beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" und bei "Jugend jazzt Baden-Württemberg" mit 1. oder 2. Preisen ausgezeichnet. Er gewann beim Wildwuchswettbewerb für kreative Blockflöte 2012 den 1. Preis sowie den Publikumspreis. Seit Ende 2016 ist er Jungstudent an der Musikhochschule Stuttgart bei Prof. Christian Weidner und seit März 2018 Mitglied im Bundesjugendjazzorchester. Er spielt mit namhaften Musikern sowie mit seinem The Jakob Manz Project.

Der Böblinger Lukas Reinert spielte in der AEG Bigband, im Jugendjazzorchester Baden-Württemberg und im Bundesjazzorchester. 2018 gründete er seine eigene Lukas Reinert Bigband. Zudem unterrichtet er Posaune an der Musikschule Konservatorium Zürich und leitet die Jazzcampus Bigband.

Sohn von Tilman Jäger zu Gast in der Kongresshalle

Jakob Jäger ist der Sohn von Tilman Jäger, dem künstlerischen Leiter der Jazztime. Der junge Posaunist gewann vor zwei Jahren im Alter von 15 Jahren den 1. Bundespreis bei Jugend musiziert auf der Posaune und den Bundespreis bei Jugend jazzt mit dem Kontrabass. Seit 2017 ist er im Landesjugendjazzorchester Bayern.

Valentin Renner ist Mitglied im Landesjugendjazzorchester Bayern. Groove, Kreativität und Energie stehen im Zentrum seines musikalischen Schaffens.

Reihen-Plätze zu Euro 16, ermäßigt acht Euro gibt es im Vorverkauf bei der Geschäftsstelle der Kreiszeitung in der Wilhelmstraße 34, Telefon (0 70 31) 62 00 29. Tischplätze für 20, ermäßigt zwölf Euro können vorbestellt werden bei Ralf Püpcke unter Telefon (07 11) 6 56 77 68-0. Mehr Informationen unter http://www.jazztimebb.de im Internet.

Verwandte Artikel