Gut gegen Nordwind im Theaterkeller Sindelfingen

  • img

Artikel vom 01. März 2019

SINDELFINGEN (red). Am heutigen Freitag, 1. März, um 20 Uhr öffnet sich erstmals der Vorhang für Karsten Spitzers Inszenierung von "Gut gegen Nordwind". Das Zwei-Personen-Stück basiert auf dem gleichnamigen E-Mail-Roman von Daniel Glattauer. Es spielen Femi Morina und Sandra Willmann. "Es geht um einsame Großstadtmenschen, die versuchen, ihr Glück zu finden", erklärt der Regisseur. Digitale Kommunikation habe hier einiges verändert. Menschen lernen sich übers Internet kennen, tauschen sich aus und geben dabei ihr Seelenleben preis. "Das wirft kritische Fragen auf", findet Spitzer. Weitere Aufführungen sind am 2., 9., 10., 15., 16. und 17. März. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, sonntags bereits um 18 Uhr. Vorverkauf beim i-Punkt auf dem Sindelfinger Marktplatz, Telefon (0 70 31) 9 43 25. Foto: Thomas Bischof