Wolf im Schafspelz

Das Theater Kulisse spielt ab Samstag die moderne Fabel "Die besseren Wälder" im Städtischen Feierraum in Böblingen

  • img

Artikel vom 18. Januar 2019 - 14:42

BÖBLINGEN. Das DAT-Theater der Musik- und Kunstschule feiert am Samstag, 19. Januar, Premiere mit "Die besseren Wälder" nach einer Vorlage von Martin Baltscheit. Unter der Regie von Kunstschulleiterin Prisca Maier-Nieden spielen die Darsteller des erfahrenen Kulisse-Ensembles eine moderne Fabel über Vorurteile, soziale Rollen und die Suche nach der eigenen Identität.

Informationen zum Stück: Ferdinand ist, ohne es selber zu wissen, ein Wolf im Schafspelz. Nach dem tödlichen Unfall seiner Freundin Melanie wird er verdächtigt und von seiner Schafsherde ausgestoßen. Verzweifelt fragt er sich, wo auf der Welt ein Platz für ihn sein könnte. Im Gefängnis trifft er auf andere Außenseiter, die ihm helfen, seine wahre Identität zu suchen, und ihn ermutigen, neue Wege zu gehen. Die Welt der Wölfe, in der er Melanies Mörder sucht, fasziniert ihn und weckt den Wunsch in ihm, einer von ihnen zu werden. Doch auch hier erlebt er eine bittere Enttäuschung, die ihn am Ende wieder auf sich selbst zurückwirft.

Die Premiere beginnt um 20 Uhr im Städtischen Freiraum. Weitere Vorstellungen sind am Sonntag um 19 Uhr sowie an den beiden darauffolgenden Wochenenden. Reservierungen unter Telefon (0 70 31) 669 16 32 oder unter KiJuTheater@boeblingen.de per Mail.

Verwandte Artikel