Kunstverein Böblingen startet ins Jahr

Vernissage am Sonntag

Artikel vom 11. Januar 2019 - 18:24

BÖBLINGEN (red). Der Böblinger Kunstverein eröffnet sein Jahresprogramm mit Arbeiten von Jürgen Zeller. "Wie in den letzten Jahren gilt der Auftakt der Ausstellungen einem verdienten Mitglied des Vereins", sagt Ausstellungsleiter Günter Baumann. Dass Jürgen Zeller 2019 seinen 80. Geburtstag feiert, sei nur ein weiterer Anlass, ihn mit seinen sogenannten "Mallandschaften" zu präsentieren, nachdem 2015 seine "Malakte" gezeigt wurden.

Mitbegründer von Großgörschen 35

Zeller ist in der jüngeren Kunstgeschichte kein Unbekannter. Er war nach seinem Kunststudium bei Fred Thieler in Berlin 1964 Mitbegründer der renommierten Künstlergruppe Großgörschen 35, die der bundesrepublikanischen Kunstszene neue Impulse gaben.

Eröffnet wird die Ausstellung in Anwesenheit des Künstlers am Sonntag, 13. Januar, um 17 Uhr im Kabinett #36 im Alten Amtsgericht, Schlossberg 11. Am Mittwoch, 30. Januar, findet ein Kunstgespräch statt. Die Ausstellung läuft bis zum 10. Februar. Am Freitag, 25. Januar, eröffnet der Kunstverein außerdem seine Ausstellung "Marc Dittrich - Interferenzen" um 20 Uhr in der Schleuse 16.

Verwandte Artikel