Farina Eden: neuer Roman

Buch erscheint am Freitag

Artikel vom 16. Mai 2018 - 22:06

MAICHINGEN (red). Nach ihrem Romandebüt "Zigeunermädchen", das im Februar erschienen ist (wir berichteten), veröffentlicht die Maichingerin Farina Eden jetzt ein weiteres Werk. Es handelt sich um den dystopischen Jugendroman "Panterra Nova - Die Suche". Das Buch ist ab Freitag, 18. Mai, beim Verlag Loomlight/Thienemann erhältlich.

"Der Roman wendet sich an jugendliche Leser ab zwölf Jahren, kann aber natürlich auch von erwachsenen Fans von Dystopien gelesen werden", beschreibt Eden ihr Buch. Die Maichingerin ist selbst erklärter Fan von Dystopien-Romanen wie "Die Tribute von Panem".

Die Geschichte des Romans spielt im Jahr 2041: Chris weiß nicht, dass er ein Wunschdenker ist. Als sich mit 17 seine Gabe entfaltet, andere Menschen manipulieren zu können, macht sein Leben eine unvorhergesehene Kehrtwendung. Von Hütern beschützt und von Jägern gehetzt, gerät Chris in die Fänge des Fanatikers Andreas Autenburg, der eine neue Welt - Panterra Nova - erschaffen will. Mit seiner Hüterin Selene und seiner besten Freundin Jenna versucht Chris, eine Katastrophe zu verhindern. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, bei dem Chris nicht nur seiner Hüterin näherkommt, sondern plötzlich auch seine beste Freundin in einem ganz anderen Licht sieht . . .