Runde Rum für eine gelungene Fete

Kulturfest am Domo kam beim Publikum erneut gut an - Kinderprogramm und drei Bands

  • img
    Riesenstimmung am Domo: La Smala Banda (vorne) und Publikum Foto: red

Artikel vom 18. Juli 2017 - 16:30

SINDELFINGEN (red). Die Interessengemeinschaft (IG) Kultur, die hauptsächlich für ihr Programm im Pavillon bekannt ist, feierte viele Jahre lang ihr Sommerfest am Schaffhauser Platz. Zum Stadtjubiläum 2013 legte der Verein eine Schippe drauf und veranstaltete unterhalb des Marktplatzes ein hochwertiges Bühnenprogramm.

Im Anschluss fragten sich die Macher, wie es mit dem Sommerfest der IG Kultur weitergehen soll - und bald darauf war das Kulturfest am Domo geboren. Am vergangenen Wochenende ging nun bereits die dritte Ausgabe über die Bühne. "Wieder eine runde Sache", befand der IG-Kultur-Vorsitzende Antonio Bras, "wir hatten sogar gegenüber dem vergangenen Jahr ein paar Besucher mehr." Speziell aus der Herrenberger und der Calwer Ecke kamen kleinere Gruppen nach Sindelfingen, die IG Kultur hatte auch dort plakatiert.

Nicht zuletzt zog der "Topact" des Abends, die internationale Gruppe La Smala Banda, einige Gäste an. "Mit zwölf Latino-Begeisterten aus dem Raum Calw hatte ich ein nettes Gespräch", erzählt Bras, "die haben dann noch eine Runde Rum ausgegeben." Außerdem traten die Bands Aber Hallo und Flowers in Syrup am Domo auf. "Den Gästen hat die Mischung aller drei unterschiedlichen Bands gefallen, das Publikum war sehr durchmischt", berichtet Bras, "wir haben viele positives Feedback von Besuchern und Bands erhalten."

Sparda-Bank spendet 1000 Euro

Aber nicht nur das: Zudem bekamen die Verantwortlichen der IG Kultur von der Sparda-Bank einen Scheck überreicht: Mit 1000 Euro fördert das Geldinstitut den Verein. Vanessa Hanzel, die stellvertretende Leiterin der Sparda-Bank-Filiale am Flugfeld, betonte bei der Übergabe, wie unterstützenswert die Arbeit der IG Kultur sei.

Verwandte Artikel