Roter Bus als Talk-Studio

Junge Musiker aus Sindelfingen starten eigenes Youtube-Format

  • img
    Bild 1 von 2
    Mit diesem Logo starten die Videos
  • Bild 2 von 2
    Im ersten "Roter Bus"-Video interviewt Tobias B. Bacherle (r.) die Band Imminence Foto: youtube

Artikel vom 09. Dezember 2015 - 17:42

SINDELFINGEN (red). Schlicht "Roter Bus" nennt sich ein neues Youtube-Format für das sich das Sindelfinger kollektiv allesgut Entertainment verantwortlich zeigt. Dahinter stecken vier Sindelfinger aus dem Dunstkreis des "dit is schade!"-Festivals, die unter dem Namen "allesgut Entertainment" auch die Sindelfinger Bands Into The Fray und Immersion unterstützen beziehungsweise deren Management über nehmen.

Die erste Folge der Youtube-Serie wurde vor wenigen Tagen veröffentlicht. Diese wurde bereits im September mit der schwedischen Band Imminence gedreht, da das Intro und Cooperative Design jedoch erst danach entstand, dauerte etwas bis die Folge online ging. "Hauptsächlich mussten wir noch das Setting und die Konzeption fertig ausarbeiten und auch sicherstellen, dass es weiter geht.", so Tim Vogrin, der zusammen mit Tobias B. Bacherle das Projekt bei "allesgut" koordiniert. "Aber natürlich gibt es auch ein paar Kleinigkeiten, die wir in Zukunft vermeiden können."

"Wir sind sehr gespannt, wie sich das Projekt entwickelt. Im Prinzip steht ja zunächst die Idee im Mittelpunkt, dass wir mit den vielen Bands, die wir hier haben und mit denen unsere Bands spielen, noch etwas machen möchten. Daher möchten wir auch das Format ,Kurz Backstage konsequent aufziehen. Für große Bands ist das aber nicht lukrativ", so Tobias B. Bacherle, welcher auch die Interviews führt.

Beim ersten Video demonstriert Bacherle auch gleich seine Englischkenntnisse im Gespräch mit den jungen schwedischen Musikern. Der improvisierte und intime Stil verleiht dem Format einen besonderen Charme. Bisher wurde der Clip rund 150 mal angeschaut. Wenn sich die Idee herumspricht und Bacherle weitere Bands zum Talk im Bus einlädt, dürften daraus sicher mehr werden. Mehr unter http://www.allesgut-entertainment.com im Netz.

Verwandte Artikel