TiB-Truppe gibt Zusatzvorstellung: Premiere am Freitag

Artikel vom 03. März 2014 - 16:42

BÖBLINGEN (red). Das Theater in der Baracke (TiB) feiert dieses Jahr sein 25-Jähriges Bestehen. Das als "Theatergruppe des Jugendwerks der AWO" gegründete Ensemble hatte seine Heimat ursprünglich im Jugendhaus, später im Proben- und Aufführungsraum der ehemaligen IBM-Baracken, welcher der Gruppe auch den Namen gab. Seit mit der Landesgartenschau die Baracke weichen musste, spielt die Truppe im ehemaligen Fruchtkasten auf dem Böblinger Schlossberg. Dort steht am Freitag, 7. März, um 20 Uhr die Premiere des Stück "Heiraten ist immer ein Risiko" auf dem Programm.

Das Stück aus der Feder des Autors Peter Hacks (er verwendete hier das Pseudonym Saul O'Hara) ist eine liebenswürdige Persiflageauf dietypisch englischen Detektivstücke - ein absurdes Stück, aber auf hohem Niveau, von einem Autor, der in die Logik verliebt ist.

Weitere Aufführungstermine sind am Samstag, 8., Sonntag, 9., Freitag, 14., Samstag, 15., Sonntag, 16., Freitag, 21., Samstag, 22. und Sonntag, 23. März. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, am Sonntag beginnen die Aufführungen bereits um 18 Uhr.

Weil für die Aufführungen in dem kleinen Raum jeweils nur noch wenige Restkarten zur Verfügung stehen, gibt es eine Zusatzaufführung am Dienstag. 18. März, um 19.30 Uhr. Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es unter Telefon (07031) 277801 oder auch über tib-theater[*]t.online.de per E-Mail. Weitere Informationen im Internet unter http://www.tib-theaterinderbaracke.de

Verwandte Artikel