• Wenn die CO2-Ampel auf Rot springt

    Herrenberger Hackathon will der Ausbreitung von Corona einen Riegel vorschieben. Das geschieht durch eine Ampel, die anzeigt, wann Stoßlüften angesagt ist. Mitte November können solche Geräte per Internet-Schulung gebastelt werden.

    Herrenberg HERRENBERG. Der "Lockdown light" steht unmittelbar bevor. Doch die Gäustadt hat sich präpariert. Was mit Digitalisierung und Sensortechnik heutzutage bereits möglich ist und gleichzeitig einen konkreten Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten kann, wird bei einem virtuellen Hackathon gezeigt. Hackathon ist eine Wortneuschöpfung, die sich aus "Hacking" und "Marathon" zusammensetzt und mit einfachen Internet-Tipps oder Hilfsmitteln den Alltag erleichtern will.Bis zu 20 Kleingruppen sollen nun die Möglichkeit bekommen, unter Anleitung eine Ampel zu bauen, die den CO2-Gehalt in der Innenraumluft misst. Die Anmeldefrist dazu läuft am 1. November ab.Spätestens

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Fotogalerien
Magazine