• "Herrenbergs Wald ist systemrelevant"

    Die Revierleiter Stefanie Knorpp und Winfried Seitz haben den Herrenberger Gemeinderat bei einem Waldbegang über den Zustand des Stadtwaldes informiert. Dieser gewinnt in Corona-Zeiten als Naherholungsgebiet an Stellenwert.

    Herrenberg HERRENBERG. Der Stadtwald Herrenberg mit seinen knapp 2000 Hektar Fläche vereint, wie jeder andere Wald auch, viele Funktionen. Über aktuelle Entwicklungen bei der Bewirtschaftung, Belange bei Schutz und Ökologie sowie über seine Bedeutung als Naherholungsraum informierten sich die Mitglieder des Gemeinderats traditionsgemäß in der ersten Woche nach den Sommerferien.Die beiden für den Herrenberger Forst zuständigen Revierleiter Stefanie Knorpp und Winfried Seitz sowie Reinhold Kratzer, Leiter des Kreisforstamtes, hatten wieder - dieses Mal auch mit Unterstützung von Beschäftigten aus weiteren städtischen Ämtern - ein informatives Gesamtpaket geschnürt.Holzwirtschaft und Borkenkäfer. Der Holzlagerplatz

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Fotogalerien
Magazine