Saison schließt mit Pfützenkeim

Wieder zu viele Bakterien im Naturfreibad Herrenberg.

  • img
    Das keimfrei gechloerte Hallenbad hat ab Donnerstag geöffnet - für das Naturfreibad ist die Saison zu Ende F: mmü

Artikel vom 23. September 2020 - 11:15

HERRENBERG (red). Die Saison im Herrenberger Freibad geht früher als geplant zu Ende: An zwei Messstellen im Bad wurden erhöhte Werte des Pfützenkeims Pseudomonas aeruginosa festgestellt. Der Badebetrieb im Naturfreibad ist für diesen Sommer deshalb seit Dienstag beendet. Es handelt sich um die dritte Schließungsphase in der laufenden Saison wegen des Bakteriums.

Eigentlich hätte das Herrenberger Naturfreibad noch bis Freitag, 25. September, geöffnet sein sollen. Dies wurde durch die ermittelte Bakterienbelastung in einer Wasserprobe vom 17. September hinfällig. Geöffnet hat ab Donnerstag aber das benachbarte Hallenbad mit konventionell gechloertem Wasser.

Aktuell werten die Stadtwerke die Daten zu den Betriebsereignissen in den Tagen vor der Probenahme aus, um Rückschlüsse auf die Ursache für das zu hohe Bakterienaufkommen ziehen zu können.

"Nach verschiedenen Schließungen des Naturbads mit jeweils unterschiedlichen Gründen diesen Sommer wird im Herbst eine eine gründliche Aufarbeitung stattfinden", betont Erster Bürgermeister Stefan Metzing.

Verwandte Artikel