Baustelle in der Herrenberger Innenstadt zieht um

Mit Abschluss der Hindenburgstraße startet Umbau der Horber Straße - Bürgerschaft hat Möglichkeit hinter die Kulissen zu blicken.

  • img
    Die Hindenburgstraße soll am Freitag fertig sein. Nächsten Montag beginnen dann die Bauarbeiten an der Horber Straße Foto: Eibner/Wolfgang Frank

Artikel vom 16. September 2020 - 16:54

HERRENBERG (red). Ein wichtiger Tag für die diesjährigen Straßenbaustellen in der Herrenberger Innenstadt steht bevor: Voraussichtlich im Laufe des Freitags, 18. September, wird die Baustelle in der Hindenburgstraße abgebaut und der Verkehr in beide Richtungen wieder freigegeben, wie die Stadt Herrenberg mitteilt. Am selben Tag beginnt die Sperrung der Horber Straße und die dortige Straßenbaustelle wird eingerichtet. Die Bauarbeiten in der Horber Straße gehen am Montag, 21. September, los. Die Bürgerinnen und Bürger haben am Donnerstag, 1. und am Freitag, 2. Oktober, die Möglichkeit, bei Baustellenführungen einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Unter der Hindenburgstraße wurde ein Teil der Wasseranschlüsse erneuert und Glasfaserkabel verlegt. Die beiden Bushaltestellen "Albert-Schweitzer-Schule" wurden verlegt und barrierefrei gestaltet. Zwei neue Straßenquerungen mit Ampelanlagen wurden gebaut: Die eine befindet sich unterhalb der Volksbank, die andere auf Höhe Gültsteiner Straße. Nach jeder Straßeneinmündung steht künftig ein digitales Verkehrszeichen, welches die zulässige Höchstgeschwindigkeit anzeigt. Die Ampelanlage ist mit diesen Tafeln vernetzt und berechnet später die optimale Fahrgeschwindigkeit.

Im Laufe des 18. Septembers wird die Horber Straße voraussichtlich gesperrt, die Arbeiten beginnen am Montag, 21. September. Der Umbau der Horber Straße ist in drei Bauabschnitte aufgeteilt: Im ersten Bauabschnitt vom 18. September bis voraussichtlich Ende Oktober ist der Bereich Reinhold-Schick-Platz bis Einmündung Walther-Knoll-Straße dran. Der zweite Bauabschnitt ist voraussichtlich von Anfang bis Mitte November vorgesehen: In dieser Zeit wir die Strecke Walther-Knoll-Straße bis Goethestraße/Raistinger Straße gemacht. Der letzte Bauabschnitt geht bis zur Kreuzung Schillerstraße/Im Vogelsang und soll voraussichtlich von Mitte November bis Weihnachten dauern.

Die Gesamtkosten für den Umbau der Hindenburgstraße und der Horber Straße belaufen sich auf rund 3,5 Millionen Euro, davon sind 800 000 Euro Straßenunterhaltungsmittel von Bund und Land. Von den restlichen 2,7 Millionen Euro erhält die Stadt Herrenberg 95 Prozent Zuschuss aus dem Modellstadtprogramm "Saubere Luft".

Anlässlich des Abschlusses der Bauarbeiten in der Seestraße und Hindenburgstraße lädt die Stadtverwaltung alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Baustellenführung mit dem Ersten Bürgermeister Stefan Metzing ein. Die Führung wird an zwei Terminen angeboten. Diese sind: Donnerstag, 1. Oktober, 16.30 Uhr, und Freitag, 2. Oktober, 16 Uhr. Die Führungen dauern jeweils eineinhalb Stunden. Treffpunkt ist vor der Alten Turnhalle. Maximal 15 Personen können an einer Führung teilnehmen; Eine Anmeldung erforderlich unter http://www.herrenberg.de/baustellenführung.

Verwandte Artikel