Herrenberger Sommerpoesie mit Theater und Musik

Bei "Kultur berührt" treten ab dem 20. August Künstler aus ganz Baden-Württemberg in Herrenberg und Umgebung auf.

  • img
    Christine Kümmel mit ihrem "Theater aus dem Köfferchen" in voller Aktion Foto: red

Artikel vom 14. August 2020 - 18:12

HERRENBERG (red). Das Herrenberger Theater aus dem Köfferchen von Christine Kümmel wurde bei der Fördermittelvergabe "Kultur Sommer 2020" vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst des Landes Baden-Württemberg ausgewählt. Es wird mit 18 100 Euro unterstützt, um das Projekt der Kulturreihe "Kunst berührt - Sommerpoesie mit Theater, Musik und Bildern" für Herrenberg durchführen zu können.

Neben dem "Theater aus dem Köfferchen" selbst treten dort Künstler aus ganz Baden-Württemberg auf. Es wird ein Programm verschiedenster Genres geboten. Die Kulturreihe umfasst 16 Veranstaltungen entweder unter freiem Himmel, in verwunschenen Gärten, im Seniorenheim oder den Innenhöfen der Stadt Herrenberg und dem Umland. Drei Termine sind einem besonderen Publikum in geschlossenen Veranstaltungen vorbehalten. Unterstützt wird das Projekt von der Stadt Herrenberg, im Besonderen von der VHS und dem Kulturamt sowie der VHS Jettingen.

Insgesamt 16 genreübergreifende Veranstaltungen werden geboten

Das Theater aus dem Köfferchen eröffnet am 20. August die Kulturreihe mit einer geschlossenen Veranstaltung im Garten des Paul-Binder-Hauses beim Verein Fortis e.V. und dem Stück "Überwiegend heiter". Es ist ein Szenenprogramm mit Figuren für Erwachsene, in dem Clown Pico seinen hintersinnigen Humor zum Besten gibt.

Im Innenhof des Klosterhofs verzaubert Frascatelli von der Zaubermühle Merklingen am Sonntagmorgen, 23. August um 11 Uhr Familien mit Kindern ab sechs Jahren und dem Programm "zwölf Nationen unter einem Hut". Er führt rund um den Globus und pflückt nicht nur als Italiener Herzen aus der Luft. Am Nachmittag bekommen die jüngeren Zuschauer ab drei Jahren die Gelegenheit um 15 Uhr "Paulchen Bär beim Finden des Glücks" zu erleben.

Im Innenhof der VHS entführt das Ensemble Musiktheater Zumhof mit der Werkstattbühne Stuttgart am Donnerstag, 27. August um 19 Uhr in "Die Liebe zum Tango" mit Musik des echten argentinischen Tangos, Valses und Milongas und Rezitation vom Feinsten zu einem sinnlichen Sommerabend.

Am Freitag, 28. und Sonntag, 30. August um 19 Uhr bringt die Herrenberger Bühne mit "Das Fräulein von Scuderi" in Text und Musik Spannung auf die Bretter.

Von Samstag, 29. bis Sonntag, 30. August, 10 bis 16 Uhr, präsentiert die Künstlerin Susanne Capar ihre Ausstellung "Mandalawelten" in der Galerie der VHS Herrenberg.

Ein ganz besonderes Erlebnis wartet im Interkulturellen Gemeinschaftsgarten an der Stadtmauer von Herrenberg. Mantra Chantings aus Ludwigsburg singt mit dem Publikum zusammen am Samstag, 29. August, um 17 und 19 Uhr "Interreligiöse Lieder des Herzens".

Am Sonntag, 30. August um 11 und 15 Uhr macht der circus huckepack mit dem Theater "SepTeMBer" im Innenhof der VHS Station und präsentiert für alle Besucher ab vier Jahren Artisten, Raritäten und Extremitäten.

Am Montag, 31. August macht das Theater aus dem Köfferchen einen Ausflug zu den Kindern der Lebenshilfe e.V. FED mit dem Stück "Irgendwie Anders" um danach am 3. September dem Seniorenheim Stephanus-Stift Kuppingen mit "Clown Pico und Balthasar" einen Besuch abzustatten und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen.

Danach geht es nach Jettingen hinter das Rathaus, wo am 11. September um 17 und 19 Uhr das Gajo-Trio Gypsy-Musik zum Besten gibt und mal für feurige, dann wieder melancholische Stimmung sorgen wird.

Zum Ferienende, Sonntag, 13. September um 11 Uhr, beschließt das Theater aus dem Köfferchen die Kulturreihe mit einer letzten Matinee unter freiem Himmel im Innenhof der VHS. Kinder und Erwachsene ab vier Jahren können nochmal "Irgendwie Anders" genießen, bevor am Montag für die meisten der Ernst des Lebens wieder startet.

Eine Anmeldungen ist für alle Veranstaltungen erforderlich. Tickets können per Telefon unter (0175) 6 83 19 05 oder per E-Mail unter info@koefferchentheater.de bestellt werden. Der Eintritt für Familienvorstellungen und das Singen beträgt 6 Euro, für eine Erwachsenenvorstellung sind es 10 Euro. Einlass ist 15 Minuten vor Beginn, es gibt keine Bewirtung und es gelten die Abstands- und Hygieneregeln. Weitere Informationen, wie die Veranstaltungsorte, können im Netz auf http://www.koefferchentheater.de gefunden werden.

Verwandte Artikel