Bauarbeiten für Mehrfamilienhaus in Herrenberg sind in vollem Gange

Im Affstätter Tal entstehen Sozialmietwohnungen, die ab Februar 2021 bezugsfertig sein sollen.

  • img
    Vierzig Personen sollen in dem Mehrfamilienhaus unterkommen Foto: red

Artikel vom 17. Juli 2020 - 16:54

HERRENBERG (red). Nach dem Spatenstich Ende Mai, gibt es nun weitere Fortschritte auf der Baustelle des Mehrfamilienhauses Affstätter Tal. Inzwischen steht der Rohbau aus Holz bis zum dritten Obergeschoss. Spätestens Anfang Februar 2021 soll das Wohnhaus bezugsfertig sein. Die Bauarbeiten liegen damit im Zeitplan.

Der Neubau des Mehrfamilienhauses soll flexibel nutzbaren Wohnraum schaffen. Es entstehen acht Sozialmietwohnungen mit Platz für bis zu 40 Personen. Neben Ein- und Vierzimmerwohnungen, wird es auch Fünf- und Sechszimmerwohnungen geben. Das Projekt entspricht dem Baukonzept eines sogenannten Hoffnungshauses und geht auf die Leonberger Hoffnungsträger Stiftung zurück. Es ist auf die Bedürfnisse von preisgünstigem Wohnen zugeschnitten. Die Vermietung erfolgt ausschließlich an Personen mit Wohnberechtigungsschein, sofern die sozialen Kriterien erfüllt werden. Mit dem Neubau verfolgt die Stadtverwaltung die Umsetzung der städtischen Strategie zur Schaffung von nachhaltigem und flexibel nutzbarem Wohnraum.

Innerhalb von nur einer Woche wurde nun das Gebäude errichtet. Damit steht der Holz-Rohbau über drei Geschosse inklusive Wände und Fenster.

Das Wohnhaus wird in Holzmodulbauweise mit einem Flachdach gebaut. Die Fassade wird ebenfalls aus Holzprofilen bestehen. Als nächste Schritte sind die Feinmontage des Holzbaus, die Dachabdichtung sowie die Fertigstellung der Fassade geplant. Diese sollen bis Anfang August abgeschlossen sein.

Anschließend finden die Trockenbauarbeiten und die Installation von Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektrik statt. Der Zeitplan kann voraussichtlich eingehalten werden, sodass die Wohnungen bis spätestens Anfang nächsten Jahres bezugsfertig sein werden.