• Steinenbronn: Kinderhaus Seestraße 8 ist jetzt endgültig vom Tisch

    Aus Bevölkerung wird Kritik an Steinenbronner Gemeinderäten laut

    Steinenbronn STEINENBRONN. Ein überraschender Salto rückwärts im Steinenbronner Gemeinderat: Nach zweistündiger Debatte verabschiedete sich das Gemeindeparlament einmütig von den ursprünglichen Planungen eines Kinderhauses im Gebäude Seestraße 8 - die 1,5 Millionen Euro teure Sanierung des maroden Bauwerks ist damit vom Tisch. Nur Bürgermeister Johann Singer hatte bis zuletzt an der Idee einer Kindertagesstätte im denkmalgeschützten Gebäude festgehalten.Hatten die kommunalen Entscheidungsträger in der kleinen Schönbuchgemeinde in den letzten Wochen kalte Füße bekommen? Sehr viel Kritik mit teils bösen Worten ("Steuerverschwendung") war da aus der Bürgerschaft eingeprasselt, als die 650 000 Euro

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Fotogalerien
Magazine

Facebook