• Der ambulante Kinder- und Jugend-Hospizdienst in Holzgerlingen begleitet trauernde Kinder

    Manchmal hat Maya Tränen in den Augen

    Sonstiges Schönbuch und das Gäu Ein Jahr nach dem Tod ihres Papas fragt Maya: "Wie stirbt man eigentlich?" - Keine fertige Antwort geben, sondern fragen: "Was denkst denn du?", rät das Team vom Kinder- und Jugendhospizdienst in Holzgerlingen (Kiho).HOLZGERLINGEN. "Da sein, zuhören, Zeit haben" für trauernde Kinder und Jugendliche. Das tun die 20 ehrenamtlich Mitarbeitenden des Ambulanten Holzgerlinger Kinder- und Jugendhospizdienstes. 18 von ihnen sind Frauen. Die 59-jährige Angelika Kaiser, seit einem starken Jahr die Koordinatorin des Kiho, wünscht sich mehr mitarbeitende Männer: "Weil Kinder auch männliche Vorbilder brauchen."Von ihrer Mama erfährt

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Fotogalerien
Magazine

Facebook